Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-Ifo-06755  

 
 
Betreff: Vergabebericht 2016/2017 der Stadt Leipzig
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Informationsvorlage
Einreicher:Dezernat Allgemeine Verwaltung
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters
DB OBM - Vorabstimmung
08.03.2019    DB OBM - Vorabstimmung      
Vergabegremium VgV Information zur Kenntnis
Vergabegremium VOB Information zur Kenntnis
Vergabegremium VOL Information zur Kenntnis
15.04.2019    Vergabegremium VOL,      
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales Information zur Kenntnis
09.04.2019    FA Wirtschaft und Arbeit      
FA Stadtentwicklung und Bau Information zur Kenntnis
09.04.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
23.04.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
07.05.2019    FA Stadtentwicklung und Bau, Fortsetzung ab ca. 18:00 Uhr nach gemeinsamer Beratung mit Fachausschüsen      
FA Allgemeine Verwaltung Information zur Kenntnis
02.04.2019    FA Allgemeine Verwaltung      
16.04.2019    FA Allgemeine Verwaltung      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Vergabebericht 2016/2017 der Stadt Leipzig wird zur Kenntnis genommen und in elektronischer Form auf www.leipzig.de veröffentlicht.

 

 

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

Der Vergabebericht der Stadt Leipzig erscheint seit 1994, ab Berichtsjahr 2004 ausschließlich als elektronische Fassung (seit 2014 alle 2 Jahre). Er wird – nach Kenntnisnahme durch die Dienstberatung – auf www.leipzig.de zum Download bereitgestellt.

 

Grundanliegen des Vergabeberichtes ist es, die Vergaben der Stadt Leipzig transparent darzustellen hinsichtlich Art der Vergabeverfahren und Vergabesummen einschließlich Untergliederung auf Vergabestellen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Erläuterung zum Vergabebericht für das Jahr 2016/2017

 

Der Vergabebericht der Stadt Leipzig erscheint seit 1994, ab Berichtsjahr 2004 ausschließlich als elektronische Fassung. Er wird - nach Kenntnisnahme durch die Dienstberatung - auf www.leipzig.de zum Download bereitgestellt.

 

Grundanliegen des Vergabeberichtes ist es, die Vergaben der Stadt Leipzig transparent darzustellen hinsichtlich Art der Vergabeverfahren und Vergabesummen einschließlich Untergliederung auf Vergabestellen.

 

Weiterhin sind aus dem Bericht die für die regionalen Wirtschaftsverbände interessanten Informationen zum Anteil der regionalen Vergaben und erstmals mit diesem Bericht zur Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (einschließlich des Landkreises Nordsachsen) ersichtlich.

 

Für das Berichtsjahr 2016 war eine Verringerung bei den Vergaben in die Region Leipzig nach VOL/A, VgV im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Für 2016 beträgt der Anteil

53,8 %, im Jahr 2015 waren es noch 68 %. Der Anteil am Vergabevolumen für Firmen aus der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (einschließlich des Landkreises Nordsachsen) lag 2016 bei 59,7 %. Im Jahr 2017 sank der Anteil bei der Vergaben

in die Region Leipzig auf 49,7 %. Bei Vergaben in die Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (einschließlich des Landkreises Nordsachsen) hingegen stieg er auf

70,5 Prozent.

 

Bei der Vergabe von Bauleistungen 2016 nach VOB/A blieb der Anteil der Firmen aus Sachsen fast konstant im Vergleich zum Vorjahr bei 82 %. Bei Firmen aus dem Kammer-bezirk Leipzig stiegt der Anteil hingegen leicht auf 64 %. 2017 sank der Anteil der Firmen

aus Sachsen im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 79 %. Bei Firmen aus dem Kammerbezirk Leipzig bleib der Anteil nahezu konstand bei 65 %.

 

Seit dem Jahr 2012 erfolgt auch eine Berichterstattung zu Aspekten der Vermeidung ausbeuterischer Kinderarbeit und des Umweltschutzes. Die von den Firmen abgeforderte "Erklärung zur Einhaltung internationaler Vereinbarungen gegen verbotene ausbeuterische Kinderarbeit im Sinne der ILO-Konvention 182" wurde von den Bietern unterzeichnet und

mit dem Angebot, soweit ausschreibungsbedingt gefordert, eingereicht. Für eine umwelt-freundliche Beschaffung wird bei jedem Vergabeverfahren bezogen auf die zu vergebende Leistung geprüft, welche Kriterien bzw. Vorgaben möglich sind anhand der Empfehlungen des Umweltbundesamtes. Aufgrund der Spezifik und Vielfältigkeit der Lieferungen und Leistungen ist hier eine statistische Zusammenfassung nicht möglich.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

X

nein

 

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

x

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

x

nein

 

ja,

 

 

 

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

 

Entsprechend der Vergabeordnung der Stadt Leipzig (Beschluss Nr. DS-00313/14 der Ratsversammlung vom 21.01.2015) erstellt die Stadt Leipzig alle zwei Jahre einen Vergabebericht über die Auftragsvergaben von Bauleistungen, Lieferungen und Leistungen sowie freiberuflichen Dienstleistungen ab dem EU-Schwellenwert für den Auftraggeber Stadt Leipzig.