Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-06332-VSP-01  

 
 
Betreff: Gedenktafel für den Verlag Breitkopf & Härtel anlässlich seines 300. Gründungsjubiläums am 27.01.2019
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat KulturBezüglich:
VI-A-06332
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
FA Kultur Vorberatung
09.11.2018    FA Kultur      
Ratsversammlung Beschlussfassung
12.12.2018 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

Rechtswidrig und/oder

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

Zustimmung

Ablehnung

Zustimmung mit Ergänzung

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

Alternativvorschlag

Sachstandsbericht

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

1.Die Stadt Leipzig nimmt für 2019 die Realisierung einer Haus- und Gedenktafel für den Verlag Breitkopf & Härtel zusätzlich in ihr Haus- und Gedenktafelprogramm auf.

 

2.Die Umsetzung des Vorhabens steht unter dem Vorbehalt, dass die Finanzierung überwiegend durch Dritte ermöglicht wird und am ehemaligen Sitz des Verlages in der heutigen Universitätsstraße im Einvernehmen mit der Universität Leipzig eine geeignete
Realisierungsvariante gefunden wird.

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges: Antrag CDU-Fraktion

 

Aus Anlass des 300-jährigen Jubiläums des Verlages Breitkopf & Härtel im Jahr 2019 soll eine Gedenktafel am Gründungsort des Verlages, Goldener Bär 11, heute Universitäts-straße, Mensa am Park, realisiert werden.

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

X

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

2019

 

abhängig von Entwurf und Ausführung, nicht bezifferbar

PSP 1.100.28.1.0.01.01.08

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

X

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

Wartung der Tafel, nicht bezifferbar

PSP s. o.

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

X

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

X

nein

 

ja,

 

 

 

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

 

entfällt

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Der Verlag
Der Verlag Breitkopf & Härtel begeht im Januar 2019 sein 300 jähriges Jubiläum. Er gilt als der älteste Musikverlag der Welt. Erster Standort des Verlages war das Haus „Goldener Bär“ Nr. 11, heute Ostseite der Universitätsstraße mit Mensa am Park. Viele Jahre residierte der Verlag in der Nürnbergerstraße. Hauptsitz des Verlages ist heute Wiesbaden, wohin ihn der damalige Eigentümer nach Kriegsende verlegt hatte. In Leipzig wurde der Verlag enteignet und während der Zeit der DDR als VEB Breitkopf & Härtel geführt. 1991 gelang nach langwierigen Verhandlungen die Rückgabe des enteigneten Verlages, der von Wiesbaden aus mit Außenstellen in Taunusstein, Paris, London und Leipzig agierte. Die Leipziger Außenstelle war 2014 geschlossen worden und kehrte erst im Jahr 2017 zurück. Der Verlag betreibt sie an einem Standort in Leipzig-Stötteritz.

Der Verlag hat für 2019 aus Anlass seines Jubiläums eigene Planungen, u.a. soll eine Festschrift herausgegeben werden.

 

Der Standort

Der Verlag war in Leipzig an mehreren Standorten tätig. Erste Adresse war der Goldene Bär, gefolgt von Nürnbergerstraße ab 1867, Bauhofstraße und aktuell Thiemstraße.

Authentischer Ort, um an die Gründung zu erinnern, ist der Goldene Bär, heute Universitätsstraße mit dem Gebäude Mensa am Park der Universität Leipzig.

 

Seit dem Jahr 2000 erinnert die Stadt Leipzig an dem Standort Universitätsstraße mit einer in den Fußweg eingelassenen Bronzetafel an das Wirken von Johann Christoph Gottsched und dessen Frau, die in dem Haus Goldner Bär 11, Sitz des Verlages Breitkopf & Härtel, gelebt haben. 

Ergebnis einer Rücksprache mit dem Baudezernat der Universität Leipzig ist es, dass die Anbringung einer Gedenktafel am Gebäude der Mensa am Park von Gremienentscheidungen der Universität Leipzig abhängt. In der Regel ehrt die Universität an ihren Gebäuden nur Wissenschaftler und Persönlichkeiten, die mit der Universität in Verbindung stehen.

Die Universität steht aber einer Realisierung im Umfeld der Tafel für Gottsched positiv gegenüber.

 

Varianten der Umsetzung

Will man am authentischen Standort bleiben, muss eine geeignete Variante für eine Gedenktafel im Kontext zu der Tafel für Gottsched gefunden werden. Denkbar wäre auch, eine neue Tafel mit beiden Themen anzufertigen. Über die Verwendung der bestehenden Tafel wäre dann zu entscheiden.

 

Finanzierung und Zeitpunkt

Das vom Dezernat Kultur/Kulturamt vorgelegte Haus- und Gedenktafelprogramm 2016 - 2020 wurde vom Fachausschuss Kultur in dessen Sitzung am 19.02.2016 entgegengenommen. Das Konzept sieht für das Jahr 2019 die Realisierung von Gedenktafeln für Carl Gustav Carus, Maler, Kunstphilosoph, Mediziner (230. Geburtstag und 150. Todestag) und Christiane Benedikte Naubert, Schriftstellerin (200. Todestag) vor. Für diese Tafeln ist die Finanzierung gesichert.

 

Eine Haus- und Gedenktafel für den Verlag Breitkopf & Härtel kann in das Haus- und Gedenktafelprogramm des Dezernates Kultur/Kulturamt für 2019 nur unter der Voraussetzung aufgenommen werden, dass die Finanzierung überwiegend durch Dritte erfolgt. Zur Einwerbung von Mitteln könnte ein Spendenaufruf erfolgen. Außerdem würde der Kontakt zu dem Verlag aufgenommen werden, um nicht nur den Text abzustimmen, sondern mit ihm auch die Finanzierung zu sichern, da es sich um eine existierende private Firma handelt.

Der Zeitpunkt der Realisierung des Vorhabens hängt von den genannten Faktoren ab, die Fertigstellung bis zum Jubiläum Ende Januar 2019 ist nicht realistisch. 

 

 

 

 

Folgekosten

In der Regel übernimmt die Stadt Leipzig für von ihr veranlasste Haus- und Gedenktafeln, auch wenn sie sich auf fremden Grund und Boden bzw. Gebäuden befinden, die Wartung. Kosten entstehen in unterschiedlicher Höhe, meistens für Reinigung und sind im Voraus nicht bezifferbar.

Mittel stehen im laufenden Haushalt des Kulturamtes zur Verfügung.
 

Stammbaum:
VI-A-06332   Gedenktafel für den Verlag Breitkopf & Härtel anlässlich seines 300. Gründungsjubiläums am 27.01.2019   Geschäftsstelle der CDU-Fraktion   Antrag
VI-A-06332-VSP-01   Gedenktafel für den Verlag Breitkopf & Härtel anlässlich seines 300. Gründungsjubiläums am 27.01.2019   41 Kulturamt   Verwaltungsstandpunkt