Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-06277  

 
 
Betreff: Personalangelegenheit nach § 8 Abs. 3 der Hauptsatzung - Amtsleiter des Standesamtes
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Allgemeine Verwaltung, Beigeordneter U. Hörning
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters
Verwaltungsausschuss Vorberatung
07.11.2018 
Verwaltungsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
22.11.2018 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die höherbewerteten Aufgaben der Stelle Amtsleiter Standesamt werden rückwirkend zum 1. Juli 2018 auf Herrn Uwe Bernhardt übertragen.

 

Der Ratsbeschluss steht unter dem Vorbehalt, dass der Personalrat der Übertragung der höherwertigen Aufgaben zustimmt.

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Herrn Uwe Bernhardt wurden im Ergebnis eines Auswahlverfahrens die Aufgaben als Amtsleiter Standesamt mit Wirkung vom 1. März 2014 übertragen. Mit Wirkung vom 20. Dezember 2014 wurde er zum Verwaltungsoberrat (Besoldungsgruppe A 14 Sächsisches Besoldungsgesetz) befördert.

 

Mit Wirkung vom 1. Juli 2018 wurde die Stelle „Amtsleiter Standesamt“ im Stellenverteilungsplan mit der Besoldungsgruppe A 15 Sächsisches Besoldungsgesetz ausgewiesen.

 

Aufgrund seiner bisher gezeigten Leistungen wird vorgeschlagen, die höherbewerteten Aufgaben als Amtsleiter Standesamt (A 15 Sächsisches Besoldungsgesetz) rückwirkend zum 1. Juli 2018 auf Herrn Uwe Bernhardt zu übertragen.

 

Die Zuständigkeit der Ratsversammlung ergibt sich aus § 8 Abs. 3 Nr. 3 der Hauptsatzung.

 

Die Beteiligung der Personalvertretung erfolgt gemäß § 80 Abs. 1 Nr. 2 Sächsisches Personalvertretungsgesetz.