Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-06066  

 
 
Betreff: Ergänzende Zusatzfläche für die Förderschule Curiestraße
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:1. Fraktion DIE LINKE
2. SPD-Fraktion
3. Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sowie Stadtrat K. Albrecht (CDU)
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
22.08.2018 
Ratsversammlung (offen)   
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
28.08.2018    FA Stadtentwicklung und Bau      
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule 1. Lesung
30.08.2018    FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
04.12.2018    FA Stadtentwicklung und Bau      
SBB Mitte Anhörung
06.12.2018 
SBB Mitte geändert beschlossen   
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule 2. Lesung
06.12.2018    FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
Ratsversammlung Beschlussfassung
12.12.2018 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Für die Förderschule wird zur Freifläche ergänzend eine öffentliche Zusatzfläche für die älteren Jahrgänge, angrenzend auf dem nordöstlichen Vorplatzbereich, gestaltet. Die Realisierung dieser Zusatzfläche wird gesondert beauftragt und abgerechnet. Bauseits bereitzustellende Ausstattungsgegenstände sollen vornehmlich über Sponsoring finanziert werden. Die Notwendigkeit der Herstellung der dadurch zu schaffenden Ersatzparkflächen auf dem Gelände der Alten Messe soll überprüft werden.

Begründung

Derzeit befindet sich am Standort Curiestraße im Stadtteil Zentrum-Südost eine Kindertagesstätte sowie eine Förderschule in Funktionsüberlagerung im Bau. Die Kindertagesstätte in den beiden unteren Geschossen soll noch in diesem Jahr, einschließlich der auf der Südwestseite gestalteten Freifläche, fertiggestellt und übergeben werden. Anders als in allgemeinbildenden Schulen besuchen die Förderschule Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 8 und 18 Jahre als Tagesschule. Da die allgemeinbildenden Schulen in Grund- und weiterführende Schulen geteilt sind, erfolgt auch die Nutzung der Schulfreiflächen/-höfe entsprechend der Altersgruppen geteilt. Dem Anliegen einer altersdifferenzierten Nutzung im Freiraum sollte durch Gestaltung einer ergänzenden Freifläche für die älteren Schülerjahrgänge Rechnung getragen werden. In die Planung der Zusatzfreiflächen soll auch die Schüler- und Lehrerschaft einbezogen werden, die bereits den Wunsch nach einer Tischtennisplatte, Sitzelementen und Bäumen geäußert hat. Die Schule hatte bereits in den zurückliegenden Wochen Kontakt bezüglich dieses Anliegens zu der für die Planung, den Bau und die Unterhaltung zuständigen städtischen LESG hergestellt. Es sollte ein städtisches Anliegen sein, dass diese ergänzende Freifläche außerhalb der regulären Schulzeit auch öffentlich genutzt werden kann.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

Stammbaum:
VI-A-06066   Ergänzende Zusatzfläche für die Förderschule Curiestraße   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Antrag
VI-A-06066-VSP-01   Ergänzende Zusatzfläche für die Förderschule Curiestraße   02.6 Dezernat Stadtentwicklung und Bau   Verwaltungsstandpunkt