Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-06038  

 
 
Betreff: Wiederbestellung der Geschäftsführung der LGH Service GmbH
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
15.08.2018 
Verwaltungsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
22.08.2018 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Ratsversammlung stimmt der Wiederbestellung von Herrn Kai Thalmann als Geschäftsfüh­rer der LGH Service GmbH mit Wirkung zum 1. Oktober 2019, befristet für die Dauer von fünf Jahren bis zum 30. September 2024 zu.

 

  1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, in der Gesellschafterversammlung der LGH Service GmbH einen entsprechenden Beschluss zu fassen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sachverhalt:

Der Anstellungsvertrag des Geschäftsführers der LGH Service GmbH, Herrn Kai Thalmann, endet am 30.09.2019. Dies hat Herr Thalmann im Februar 2018 gegenüber der Gesellschafte­rin Stadt Leipzig angezeigt.

Gemäß § 7 Abs. 2 lit. c) des Gesellschaftsvertrages der LGH Service GmbH ist die Gesellschafterversammlung für die Bestellung von Mitgliedern der Geschäftsführung zuständig. Entsprechend Teil II Ziffer 2.3 des Leipziger Corporate Governance Kodex (LCGK) übt der Oberbürgermeister sein Stimmrecht in der Gesellschafterversammlung im Falle der Bestellung und Abberufung von Mitgliedern der Geschäftsführung aufgrund von Beschlüssen des Stadtrates aus.

Herr Thalmann ist seit dem 01.10.2014 Geschäftsführer der Saatzucht Plaußig Grund-stücksgesellschaft mbH und seit dem 01.04.2015 Geschäftsführer der LGH Service GmbH. Damit einher geht seine Position als geschäftsführender Kommanditist der LGH Leipziger Gewerbehof GmbH & Co. KG, die er ebenfalls seit dem 01.04.2015 innehat.

Unter der Leitung von Herrn Thalmann konnten sich die drei Gesellschaften zu anerkannten, zuverlässigen und gut aufgestellten kommunalen Partnern entwickeln. Die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen verläuft nicht nur stabil, sondern übertraf in den letzten Jahren häufig die Planungen. Der Auslastungsgrad der Gewerbehöfe der LGH KG ist kontinuierlich hoch (2017: 96,5 % durchschnittliche Jahresauslastung). Der Leerstand in den Vermietungsobjekten der Saatzucht Plaußig Grundstücksgesellschaft mbH betrug zum 31.12.2017 lediglich 2 %.

Darüber hinaus ist es Herrn Thalmann gelungen, neben der Zusammenführung der Geschäftsführungen in seiner Person auch die Buchführung und das Controlling der Saatzucht Plaußig Grundstücksgesellschaft mbH in die LGH Service zu integrieren und dadurch Synergieeffekte zu schaffen, die sich bis zum Jahr 2017 mit Einsparungen i. H. v. 170 T€ niederschlugen.

Neben der Gewährleistung des reibungslosen Ablaufs des Tagesgeschäftes ist Herr Thalmann zudem darauf bedacht, die Geschäftstätigkeit insbesondere der LGH Service auszuweiten und die Entwicklung neuer Flächen voranzubringen.

Der Anstellungsvertrag von Herrn Thalmann steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung zur Wiederbestellung durch die Ratsversammlung. Die Eckpunkte des Anstellungsvertrages sind in der Anlage 1 zu dem Beschlussvorschlag aufgeführt.

Die Eckpunkte des Lebenslaufes von Herrn Thalmann sind in der Anlage 2 zu dem Be­schlussvorschlag aufgeführt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

x

nein

 

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

 

nein

 

ja,

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Anlagen:

VI-DS-06038 Anlage 1 Eckpunkte Anstellungsvertrag

VI-DS-06038 Anlage 2 Lebenslauf

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1_Eckpunkte Anstellungsvertrag (11 KB)    
Anlage 2 2 Anlage 2_Eckpunkte Lebenslauf (15 KB)