Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-WA-05116-DS-02-NF-02  

 
 
Betreff: Zur Zukunft des Sportmuseums Leipzig
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Neufassung
Einreicher:Stadtbezirksbeirat MitteBezüglich:
VI-WA-05116-DS-02
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
20.06.2018 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:

 

1. Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, unverzüglich den 2007 gefassten Stadtratsbeschluss zur Entwicklung eines Standorts in Stadionnähe zur Einrichtung des Sportmuseums in Leipzig umzusetzen und die hierfür notwendigen finanziellen Mittel im laufenden HH 2017/2018, spätestens jedoch im Rahmen der Haushaltsplanungen 2019/2020, abzubilden.

 

2. Die Stadtverwaltung wird aufgefordert, alle erforderlichen und noch vorzunehmenden, insbesondere Ertüchtigungsmaßnahmen in die Wege zu leiten, so dass die Ausstellungsobjekte des Sportmuseums keinen weiteren Schaden nehmen und es zu keinen weiteren Einschränkungen des Betriebes am derzeitigen Standort (Am Sportforum 10) bis es zu einem Um-/Neubau kommt.

 

3. Bis zur Umsetzung ist ab kommendem Jahr, die geplante Sporthistorische Route des Stadtgeschichtlichen Museums zu unterstützen, um das Anliegen in die Öffentlichkeit zu transportieren und auf die großartige sporthistorische Geschichte Leipzigs zu verweisen.

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Das Sportmuseum ist eine Einrichtung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig. Es wurde 1976 gegründet und 1977 eröffnet. Sein Sammlungsbestand umfasst heute rund 85.000 Musealien. Hinsichtlich Qualität und Quantität der Bestände gehört das Sportmuseum Leipzig neben den Einrichtungen in Köln und Berlin zu den drei großen Sportmuseen Deutschlands.

 

Seit 1991 verfügt das Museum über keine Ausstellungsräume mehr. Es erhielt den Auftrag, als Sammlungs- und Dokumentationszentrum zu wirken. Seit 1996 ist es mit seinen Sammlungen im denkmalgeschützten Gebäude Am Sportforum 10 untergebracht. Dieses Interim in Kellerräumen ist unangemessen für die Lagerung der Sammlungen, die öffentliche Wirksamkeit und Wahrnehmung der Einrichtung an diesem Standort ist nicht gegeben. Im Ergebnis des Beschlusses sollte die Realisierung der Ständigen Ausstellung auf einer dauerhaften Ausstellungsfläche stehen. Die Ratsversammlung fasste bereits am 14.03.2007 den Beschluss, „Mittel für die Notsicherung des Objektes Nordtribüne mit Kassenhäuschen“ in Höhe von 30.000 € im Vermögenshaushalt 2007 einzustellen.

 

Für diese Grundsatzentscheidung legte das Stadtgeschichtliche Museum das „Museumskonzept Sportmuseum Leipzig“ vor. Das Museumskonzept beschreibt ein modernes, zukunftsorientiertes Sportmuseum, das weit über einen klassischen Ansatz hinausgeht. Es hebt vor allem auf Aktivität, Kommunikation und sportliches Erlebnis ab. Neben der sport- und kulturinteressierten Öffentlichkeit sollen besonders junge Menschen angesprochen werden.

 

Der bisher vorgesehen Standort Nordtribüne des ehemaligen Schwimmstadions ist als Standort des Sportmuseums geradezu prädestiniert. Das Baudenkmal der Sportarchitektur der 1950er Jahre im Sportforum bietet Chancen für die Entwicklung einer kulturellen Einrichtung zum Thema Sport und reminisziert die reiche Leipziger Sportgeschichte (Alleinstellungsmerkmal). Das Museumskonzept nimmt konkret den Bezug zu Objekt und Standort auf und stellt sich in seiner Kommunikations- und Erlebnisdimension in einen zeitgemäßen und modernen Zusammenhang.

 

Dafür müssen zügig Gespräche mit dem neuen Eigentümer des Stadions der Red Bull GmbH geführt werden. Und für den Fall, dass die Red Bull GmbH die Nordtribühne dafür ausschließt, sollte zeitnah eine andere Option in unmittelbarer Stadionnähe favorisiert werden.

 

Ein präzisierter Finanzierungsplan für Instandsetzung und Sanierung sowie Betreibung des Objektes als Sportmuseum ist zu erarbeiten und als Vorlage einzubringen. Denn dieses Projekt benötigt Fördermittel aus einem städtebaulichen Programm.
 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

 

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

 

nein

 

ja,

 

Stammbaum:
VI-WA-05116   Zur Zukunft des Sportmuseums Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Wichtige Angelegenheit
VI-WA-05116-VSP-01   Zur Zukunft des Sportmuseums Leipzig   41 Kulturamt   Verwaltungsstandpunkt
VI-WA-05116-DS-02   Zur Zukunft des Sportmuseums Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Beschlussvorlage
VI-WA-05116-DS-02-NF-01   Zur Zukunft des Sportmuseums Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Neufassung
VI-WA-05116-DS-02-NF-02   Zur Zukunft des Sportmuseums Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Neufassung