Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-05886  

 
 
Betreff: Kostenlose Einleitung von Regenwasser für die Grundstückseigentümer von Hohenheida in den Rühler -, Kirch- und Sperlingsteich
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Ortschaftsrat Seehausen
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
20.06.2018 
Ratsversammlung (offen)   
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
26.06.2018    FA Umwelt und Ordnung      
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
14.08.2018    FA Stadtentwicklung und Bau      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
19.03.2019    FA Umwelt und Ordnung      
16.04.2019    FA Umwelt und Ordnung      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
26.03.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
07.05.2019    FA Stadtentwicklung und Bau, Fortsetzung ab ca. 18:00 Uhr nach gemeinsamer Beratung mit Fachausschüsen      
Ratsversammlung Beschlussfassung
15.05.2019 
Ratsversammlung vertagt     
26.06.2019 
Ratsversammlung geändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Kirchteich1 (Angefordertes Dokument nicht im Bestand)
Kirchteich2 (Angefordertes Dokument nicht im Bestand)

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:

Der Stadtrat beschließt, dass die Anlieger des Rühler-, Kirch- und Sperlingsteichs kostenlos Regenwasser in die Teiche einleiten dürfen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sachverhalt:
Schon seit mehr als 10 Jahren wies der OR Seehausen und der Bürgerverein Hohenheida darauf hin, dass mit dem Fehlen des Regenwassers die Teiche in Hohenheida  starke Defizite ausweisen. Besonders stark betroffen sind der Rühlerteich und Kirchteich in Hohenheida. Mittlerweile wurde eine Verbindung zwischen diesen Teichen hergestellt und beide Teiche teilweise bzw. komplett von Sedimentablagerungen befreit.

Mitte 2017 übergab der Ortsvorsteher der Fachabteilung die Bereitschaftserklärung von Grundstückseigentümern unter bestimmten Voraussetzungen ihr Regenwasser wieder den Teichen zuzuführen.

Auch in der letzten Sitzung des OR hat sich diesbezüglich noch nichts ergeben. Wenn nicht schnellstens was passiert, reißt die Tonschicht aufgrund der Trockenheit. Dem Ansinnen der Ämter saubere naturverbundene, mit Leben erfüllte Teiche zu erhalten, stehen alle bis dato durchgeführten Maßnahmen kontraprouktiv gegenüber. Zur Zeit ist der Kirchteich eine stinkende Pfütze an der sich maximal Enten und Mücken wohlführen. Aus Kostengründen und im Interesse des noch bestehenden Systems (die Teiche haben einen Überlauf zum Vorfluter, welcher, wenn nicht mit Wasser bedient, ebenfalls bald nicht mehr nutzbar ist) sollte der Stadtrat dem Antrag des OR Seehausen zustimmen.


 

Stammbaum:
VI-A-05886   Kostenlose Einleitung von Regenwasser für die Grundstückseigentümer von Hohenheida in den Rühler -, Kirch- und Sperlingsteich   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VI-A-05886-VSP-01   Kostenlose Einleitung von Regenwasser für die Grundstückseigentümer von Hohenheida in den Rühler -, Kirch- und Sperlingsteich   67 Amt für Stadtgrün und Gewässer   Verwaltungsstandpunkt