Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-05361-ÄA-04  

 
 
Betreff: Straßenbenennung 1/2018
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Änderungsantrag
Einreicher:Ortschaftsrat RückmarsdorfBezüglich:
VI-DS-05361
Beratungsfolge:
Ratsversammlung
18.04.2018 
Ratsversammlung vertagt     
25.04.2018 
Ratsversammlung - Fortsetzung vom 18.04.2018 vertagt     
16.05.2018 
Ratsversammlung vertagt     
31.05.2018 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:

Zu den drei aufzuhebenden Straßennamen (Drei-Linden-Höhe, Grünauer Blick, Möwenweg) beantragt der Ortschaftsrat Rückmarsdorf, die beiden Straßennamen

- Sorbenweg

- Sachsenlinie

ebenfalls aufzuheben und zwei neue ortsbezogene Namen zu beschließen:

- Helmertstraße

- Nienborgstraße

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sachverhalt:


Helmertstraße

Friedrich Robert Helmert (31.07.1843 in Freiberg/Sa., gest. 15.06.1917 in Potsdam) wird heute als Begründer der wissenschaftlichen Geodäsie geehrt. Ein Forschungsschiff trägt seinen Namen, eine Preismedaille ehrt in seinem Namen herausragende Leistungen in der geodätischen Wissenschaft, Straßen in Potsdam und Karlsruhe tragen seinen Namen, ebenso ein Krater auf dem Mond.

Auf dem Wachberg steht die Triangulierungssäule Markstein Nr. 112, jetzt als Denkmal an die Sächsische Gradmessung im Leipziger Raum von 1865, für deren wissenschaftliche Durchführung  Helmert verantwortlich gewesen ist. Die neu zu benennende Straße (in der o. g. Vorlage bisher „Sachsenlinie“) führt dann genau zu dem im April 1866 errichteten Markstein Nr. 112.

Der Name „Helmertstraße“ war in Leipzig bereits an anderer Stelle, die aber ohne Bezug zum Namengeber war, vorgesehen, wurde aber durch RB-925/97 vom 16.07.1997 wieder aufgehoben.

(siehe dazu Anlage 1 und Leipziger Blätter 67/2015)

 

Nienborgstraße

(Angebracht wäre es, die in der o. g. Vorlage „Sorbenweg“ genannte Straße nach Augsut Nagel zu benennen, der die technisch-praktischen Arbeiten der Triangulierung von 1865 geleitet hat. Da es in Leipzig aber bereits eine Arthur-Negel-Straße gibt, würde das die Gefahr von Verwechslungen mit sich bringen. Auf Empfehlung des Amtes für Statistik und Wahlen – siehe hierzu Anlage 2 – schlagen wir den Namen „Nienborgstraße“ vor.)

 

Hans August Nienborg (6. Juni 1660 in Dresden - April 1729) hat als kursächsischer Oberlandfeldmesser und Karthograph in den Jahren 1707 bis 1710 den ersten zuverlässigen Straßen- und Häuserplan der Stadt Leipzig karthographiert. Damit hat er die Grundlage für spätere Stadtpläne gelegt. Sein Werk ist 1997 auf Veranlassung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften gedruckt worden.)
 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 Aufhebung Helmertstrasse (99 KB)    
Anlage 2 2 Anlage 2 - L_Statistik_und_Wahlen 10101116 Helmert-Strasse (1069 KB)    
Anlage 3 3 Geschichtliche Aufarbeitung (220 KB)    
Stammbaum:
VI-DS-05361   Straßenbenennung 1/2018   12 Amt für Statistik und Wahlen   Beschlussvorlage
VI-DS-05361-ÄA-01   Straßenbenennung 1/2018   Geschäftsstelle der Fraktion Freibeuter   Änderungsantrag
VI-DS-05361-ÄA-01-NF-01   Straßenbenennung 1/2018   Geschäftsstelle der Fraktion Freibeuter   Neufassung
VI-DS-05361-NF-02   Straßenbenennung 1/2018   12 Amt für Statistik und Wahlen   Neufassung
VI-DS-05361-ÄA-03   Straßenbenennung 1/2018   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Änderungsantrag
VI-DS-05361-ÄA-04   Straßenbenennung 1/2018   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Änderungsantrag
VI-DS-05361-NF-05   Straßenbenennung 1/2018   12 Amt für Statistik und Wahlen   Neufassung