Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-05387-ÄA-02  

 
 
Betreff: Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus am Gebäudekomplex Riebeckstraße 63
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Änderungsantrag
Einreicher:Fraktion DIE LINKEBezüglich:
VI-A-05387
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
18.04.2018 
Ratsversammlung vertagt   
16.05.2018 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, im Zuge der Umbauten in der Riebeckstraße 63 in geeigneter Form dauerhaft auf die schreckliche Geschichte des Gebäudekomplexes zum Beispiel als städtische Arbeitsanstalt im Nationalsozialismus und als venerologische Station zu DDR-Zeiten aufmerksam zu machen.

 

Recherche und Ausarbeitung einer Gedenkform sollen in Zusammenarbeit mit dem sächsischen Psychiatriemuseum, welches bereits in der Vergangenheit zu der Geschichte des Hauses geforscht hat, und der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig stattfinden.

 

Für die Finanzierung des Vorhabens sind Anträge an relevante Stiftungen zu stellen bzw. Spendenmittel einzuwerben.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

s. Begründung im Verwaltungsstandpunkt
 

Stammbaum:
VI-A-05387   Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus am Gebäudekomplex Riebeckstraße 63   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Antrag
VI-A-05387-VSP-01   Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus am Gebäudekomplex Riebeckstraße 63   53 Gesundheitsamt   Verwaltungsstandpunkt
VI-A-05387-ÄA-02   Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus am Gebäudekomplex Riebeckstraße 63   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Änderungsantrag
VI-A-05387-NF-03   Gedenken an politisch motiviertes Unrecht im Gebäudekomplex Riebeckstraße   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Neufassung