Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-EF-05290  

 
 
Betreff: Kriminelle Bettelei in der Stadt
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Harald Wipfler
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
31.01.2018 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Nach Berichten in den letzten Tagen in der WELT und im Fernsehen (Report) zum o.g. Thema ging ich bewusster durch die Stadt. Bettelei vor gut frequentierten Gebäuden mit dem Kaffeebecher, vor Banken, Einkaufsstätten…

 

Fall 1: Mittwoch, 06.12. gegen 15:30 Uhr, Sparkasse Karli 14, Frau in Lumpen bettelt. Ich frage: darf ich Ihnen etwas zum Essen holen? Sie: Nein, bitte Geld und hält den Becher hin. Geld bitte, vier Kinder in Rumänien. Ich: nein, kein Geld und gehe weiter zum Einkaufen bei Rossmann. Als ich von Rossmann rauskomme, läuft diese Bettlerin gerade vorbei, alte Tasche in der Hand, Sitz-Pappkarton auf dem Rücken, lächelt. Geld bitte?! Nein. Sie läuft Richtung Stadt und da ich dasselbe Ziel habe, folge ich ihr auf der anderen Straßenseite. Leuschnerplatz, Parkbank hinter Bowlingbahn: Bäumchen wechsle dich, die Frau zieht die Lumpen aus, holt aus Tasche Rucksack, alles in Rucksack, Bananenkarton in den Müll, sieht jetzt fast wie eine Touristin aus und geht in Richtung Innenstadt, in Schillerstraße taucht sie unter. Na ja.

 

Aber dann und dies ist der Grund meines Mails

 

Fall 2: Samstag, 09.12. 11:00 Uhr wieder auf der Karli, vor der SpaKa andere Frau, derselbe Ablauf s.o. … vor Rossmann ebenfalls Bettlerin und junger Mann nimmt ihr einen Becher unterm Pulli weg, gibt ihr einen leeren, läuft zu seinem Auto, ein Lexus, L-PV 24XX, fährt weg. Da ich nicht an Zufall glaube: osteuropäisches Bandenspiel. Viele Städte (München, das christliche Regensburg, u.a.) haben diese organisierte Bettelei wegen Belästigung der Bürger und Gäste verboten. Kein Einwand gegen Demutsbettler mit Hund und Gitarre. Mein Antrag: bitte behandeln Sie dieses Thema auf einer der nächsten öffentlichen Ratssitzungen. Vielen Dank, wenn Sie mir den Termin rechtzeitig nennen. 

Stammbaum:
VI-EF-05290   Kriminelle Bettelei in der Stadt   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VI-EF-05290-AW-01   Kriminelle Bettelei in der Stadt   32 Ordnungsamt   schriftliche Antwort zur Anfrage