Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-05010  

 
 
Betreff: Wiederinbetriebnahme der historischen Fahnenmasten vor dem Rathaus
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Fraktion Freibeuter
Ziele:1. nicht relevant
Beratungsfolge:
offen ohne festgelegten RV-Termin/ruhend Beschlussfassung
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
15.11.2017 
Ratsversammlung (offen)   
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
21.11.2017    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
05.12.2017    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Kultur 1. Lesung
24.11.2017    Fachausschuss Kultur      
FA Allgemeine Verwaltung 1. Lesung
28.11.2017    Fachausschuss Allgemeine Verwaltung      
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
28.11.2017    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
FA Kultur 2. Lesung
19.01.2018    FA Kultur      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
23.01.2018    FA Umwelt und Ordnung      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
30.01.2018    FA Stadtentwicklung und Bau      
13.02.2018    FA Stadtentwicklung und Bau      
SBB Mitte Anhörung
15.02.2018 
SBB Mitte zurückgestellt   
FA Allgemeine Verwaltung 2. Lesung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

  1. Im Zuge der Umgestaltung des Rathausvorplatzes werden die zwei historischen Fahnenmasten, die auf dem Gelände stehen, so hergerichtet, dass sie zukünftig für Beflaggung wieder in Betrieb genommen und genutzt werden können. 

 

  1. Bei der Gestaltung soll außerdem darauf geachtet werden, dass auf die vorhandenen Steinfundamente am Fuße der Masten Sitzmöglichkeiten aus Holz angebracht werden.

 


Sachverhalt:
 

Zu festlichen Anlässen kann es vorkommen, dass eine Flagge gehisst wird und dafür eine der vier durchgehend hängenden Flaggen (Leipzig, Sachsen, Deutschland, Europa) temporär abgehangen wird. Durch Nutzung der historischen Fahnenmasten können die vier Fahnen dauerhaft gehisst bleiben und gleichzeitig weitere Flaggen (z.B. Mayors for Peace, zum CSD,…) durchgehend während bestimmter Veranstaltungen gehangen werden.

 

Auf den Steinfundamenten sitzen gern und häufig Menschen, weshalb eine Verbesserung der Sitzqualität in Zuge dessen mit übernommen werden könnte.