Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-EF-04994  

 
 
Betreff: Verkehrsbeobachtung Querung Schnorrstraße
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Thomas Pfahler
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung
15.11.2017 
Ratsversammlung (offen)   

Sachverhalt

Sachverhalt:
 

Sehr geehrter Oberbürgermeister,

 

durch den Bau einer Mensa auf dem Gelände der Schule am Auwald ist der Schuleingang in die Oeserstraße verlegt worden. Dadurch ist der Weg über die Verkehrsinsel in der Schnorr­straße noch attraktiver geworden als bisher. Ein sehr großer Teil der 450 Kinder quert die Straße nun über die Verkehrsinsel und wird dies für mindestens 1 ½ Jahre (geplante Dauer des Mensabaus) tun.

 

Durch ein Schreiben des Verkehrs- und Tiefbauamtes der Stadt Leipzig wurde Eltern der Schule am Auwald mitgeteilt, dass eine vergangene Verkehrsbeobachtung ergeben habe, dass „die zusätzliche Anordnung eines Fußgängerüberweges […] nicht erforderlich“ sei.

 

Daher frage ich:

 

  1. Wann und mit welchen Ergebnisdaten wurde die Verkehrsbeobach­tung/Verkehrsflussmessung durchgeführt?

 

  1. Wird es eine erneute Verkehrsbeobachtung/ Verkehrsflussmessung geben, sobald die Plagwitzer Brücke saniert wird? (Umleitung des Verkehrs)

 

  1. Ist es zudem möglich – während der Baumaßnahme der o.g. Brücke – Schilder bzw. Warnhinweise/ -leuchten etc. aufzustellen, um auf die Querung an der Schnorrstraße der Grundschüler hinzuweisen? (sowohl von Seiten der Könneritzstraße, als auch vom Schleu­ßiger Weg)?

 

Ich bitte um schriftliche Beantwortung.

Stammbaum:
VI-EF-04994   Verkehrsbeobachtung Querung Schnorrstraße   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VI-EF-04994-AW-01   Verkehrsbeobachtung Querung Schnorrstraße   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   schriftliche Antwort zur Anfrage