Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-04881  

 
 
Betreff: Baubeschluss: 84. Schule - Oberschule, Stuttgarter Allee 5, 04209 Leipzig, Teilmodernisierung Gebäudehülle
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:1. Dezernat Stadtentwicklung und Bau
2. Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
FA Finanzen 1. Lesung
11.12.2017    Sondersitzung FA Finanzen      
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
19.12.2017    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule 1. Lesung
04.01.2018    Fachausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
FA Finanzen 2. Lesung
08.01.2018    Fachausschuss Finanzen      
SBB Südwest Anhörung
15.01.2018 
SBB Südwest (offen)   
SBB West Anhörung
15.01.2018 
SBB West (offen)     
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
16.01.2018    FA Stadtentwicklung und Bau      
Verwaltungsausschuss Beschlussfassung
17.01.2018 
Verwaltungsausschuss ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Prüfkatalog - strategische Ziele
Tabelle1 - NUK
Begründungstext
Anlage1 - Lageplan
Anlage2 - Freianlagen
Anlage 3.1 - Ansichten
Anlage 3.2 - Schnitte
Anlage 4 - Energiekonzept

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

1. Die Baumaßnahme wird realisiert (Baubeschluss gemäß Hauptsatzung der Stadt Leipzig

    § 13, Abs. 7 Punkt 1 in der zur Zeit gültigen Fassung).

2. Die Gesamtkosten betragen 2.262.300 €. Der städtische Anteil beträgt 565.770 €, siehe

    Punkt 5. und 6. der Vorlage.

3. Die Aufwendungen sind im PSP-Element „84. Schule“ (1.100.21.5.1.01.13, im Budget

    51_UH2) in den Haushaltsjahren wie folgt geplant:

    2017: 80.000 €

    2018: 300.000 €

    2019: 1.882.300 €

    Die Erträge sind im PSP-Element „84. Schule“ (1.100.21.5.1.01.13, im Budget 51_UH 2) in

    den Haushaltsjahren wie folgt geplant:

    2019: 1.696.530 €

    Die Einordnung der Jahresscheibe 2019 erfolgt im Rahmen der Planung zum Doppel-

    haushalt 2019/2020 innerhalb des Eckwertes der baulichen Unterhaltung des AfJFB.

4. Der Oberbürgermeister wird ermächtigt, im Haushaltsjahr 2018 Aufträge/Verpflichtungen

    für diese konsumtive Maßnahme als Vorgriff auf den Haushaltsansatz 2019 in Höhe von

    1.000.000 € auszulösen/einzugehen.

5. Im Haushaltsjahr 2020 mindern sich die Nutzungskosten entsprechend Tabelle 1 um

    4.579 €. Diese werden zunächst zur Kenntnis genommen. Im Rahmen der Haushalts

    planung 2020/2021 sind die Minderaufwendungen durch das Fachamt anzumelden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

x

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

x

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

x

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

x

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

2019

2019

1.696.530

1.100.21.5.1.01.13

 

Aufwendungen

2017

2018

2019

2017

2018

2019

    80.000

   300.000

1.882.300

1.100.21.5.1.01.13

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

x

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

ab 01/2020

 

KG 300: -12.976

KG 400:    8.397

s. Tabelle 1

s. Tabelle 1

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

x

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

x

nein

 

ja,

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Die Gebäudehülle des 1979 errichteten Plattenbaues soll modernisiert werden. Das Gebäude wird entsprechend den Anforderungen baulich und bauphysikalisch mit dem Standard EnEV 2014 (Anforderungen 2016) ertüchtigt. Die geplanten Sanierungsmaßnahmen umfassen das Dach, die Fassade, die Bauwerkstrockenlegung und durch die Sanierung bedingte sonstige Maßnahmen, begleitende Gebäudetechnik sowie die Außenanlagen im angrenzenden Sanierungsbereich.

In diesem Zusammenhang sind auch die Eingänge und Vordächer der Südseite zu sanieren und der neuen Fassadengestaltung anzupassen. Der Haupteingang an der Nordseite wird aktiviert und ebenfalls saniert. Es werden keine Eingriffe an statisch-konstruktiven Bauteilen vorgenommen. Die grundlegende Gliederungsstruktur wird erhalten.

Die Durchführung der Baumaßnahmen muss unter genutzten Bedingungen erfolgen.


 

Stammbaum:
VI-DS-04881   Baubeschluss: 84. Schule - Oberschule, Stuttgarter Allee 5, 04209 Leipzig, Teilmodernisierung Gebäudehülle   65 Amt für Gebäudemanagement   Beschlussvorlage
VI-DS-04881-DS-01   Baubeschluss: 84. Schule - Oberschule, Stuttgarter Allee 5, 04209 Leipzig, Teilmodernisierung Gebäudehülle   65 Amt für Gebäudemanagement   Beschlussvorlage