Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-EF-04761  

 
 
Betreff: Hundesteuer und deren Verwendung 2016
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Lothar Ellinger
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung
20.09.2017 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

als Hundehalter zahle ich jährlich 96,00 € Hundesteuer.

Die Sauberkeit der Stadt liegt mir sehr am Herzen. Ich beziehe hier die Sauberkeit mal konkret auf den durch die Hundehalter liegen gelassenen Kot ihrer Hunde.

Welchen "Nachholebedarf" wir diesbezüglich in Leipzig haben, fällt mir und meiner Familie immer dann auf, wenn wir von Urlaubsorten in Deutschland nach Leipzig zurück kehren. Andere Kommunen tuen aber auch einiges dafür, dass ihr Gebiet sauber bleibt.

 

Meine Anwohneranfrage:

Wie hoch war die zugeflossene Hundesteuer der Stadt Leipzig für das Jahr 2016 und was wurde hiervon für die Sauberkeit der Stadt Leipzig eingesetzt?

 

Mir ist bekannt, dass diese Steuer eine öffentlich-rechtliche Abgabe ist, der keine bestimmte Leistung (etwa das Reinigen der Straßen von Hundekot) gegenübersteht und die nach dem Gesamtdeckungsprinzip zur Finanzierung aller kommunalen Aufgaben mitverwandt wird.

Trotzdem ist für mich eine Aussage hierzu sehr wichtig, da ich dabei die Herangehensweise der Stadtväter erkennen kann, speziell auch die Taktik unseres SPD-Oberbürgermeisters.

 

Ich erwarte eine fundierte Antwort hierzu. Nur allgemeine Aussagen bitte unterlassen, da ich dies als Verdummung werten würde.
 

Stammbaum:
VI-EF-04761   Hundesteuer und deren Verwendung 2016   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VI-EF-04761-AW-01   Hundesteuer und deren Verwendung 2016   20 Stadtkämmerei   schriftliche Antwort zur Anfrage