Ratsinformationssystem

Vorlage - -04635-AW-01-NF-01  

 
 
Betreff: Erweiterungen "Neubau Mensa und Sporthalle, sowie Erweiterungsbau mit Unterrichtsräumen" an der Robert-Schumann-Schule
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Neufassung
Einreicher:Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und SchuleBezüglich:
VI-EF-04635-AW-01
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

Antwort

 

  1. Welche Unterstützungsmöglichkeiten zur Turnhallennutzung schafft die Stadt Leipzig für den Zeitraum bis 2022?

 

Die Robert-Schumann-Schule, Gymnasium der Stadt Leipzig, verfügt am Standort in der Demmeringstraße 84 derzeit nicht über ausreichend eigene Kapazität zur Absicherung des Sportunterrichts. Für die Gewährleistung eines lehrplangerechten Sportunterrichts stehen der Schule neben der eigenen Hallenkapazität folgende Hallen mit entsprechenden Zeiten zur Verfügung:

 

  • Sporthalle Schulstandort Uhlandstraße 28
  • Sporthalle an der Radrennbahn
  • Sporthalle der Nachbarschaftsschule.

 

  1. Wurde im Zusammenhang mit der Robert-Schumann-Schule geprüft, ob die Turnhalle der ehemaligen Uhlandstraße ausreichend ist, sobald die Uhlandstraße komplett belegt ist bzw. wieder ans Netz geht?

 

Der Schulstandort Uhlandstraße 28 wird als Interim für zwei im Aufbau befindliche Schulen genutzt:

 

  • Schule Ratzelstraße, Oberschule der Stadt Leipzig (Außenstelle Schule am Adler)
  • Schule Karl-Heine-Straße, Gymnasium der Stadt Leipzig (Außenstelle Robert-Schumann-Schule)

 

Nach Umzug der Oberschule in die Ratzelstraße wird die frei werdende Kapazität durch das Gymnasium Karl-Heine-Straße genutzt. Die zur Verfügung stehenden Hallenzeiten werden dadurch knapper, eine Absicherung des Sportunterrichts der Robert-Schumann-Schule ist dennoch gewährleistet.

 

 

 

  1. Welche Möglichkeiten und Unterstützungsressourcen kann die Stadt Leipzig für Kapazitätserweiterungen der Mensa der Robert-Schumann-Schule bereitstellen bis zum Erweiterungsbau für selbige?

 

Nach dem Neubau einer Sporthalle an der Robert-Schumann-Schule wird die bisherige Turnhalle als Mensa umgenutzt, wodurch räumliche Kapazitäten im Schulgebäude frei werden. Die Stadtverwaltung hat eine kurzfristig umsetzbare Variante der festen Möblierung der derzeitigen Mensa geprüft – mit dem Ziel, auf gleichem Raum mehr Plätze schaffen zu können. Die Maßnahme wäre jedoch kostenintensiv, die dafür notwendigen Mittel sind im Haushalt derzeit nicht enthalten

 


 


 

Stammbaum:
VI-EF-04635   Erweiterungen "Neubau Mensa und Sporthalle, sowie Erweiterungsbau mit Unterrichtsräumen" an der Robert-Schumann-Schule   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VI-EF-04635-AW-01   Erweiterungen "Neubau Mensa und Sporthalle, sowie Erweiterungsbau mit Unterrichtsräumen" an der Robert-Schumann-Schule   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   schriftliche Antwort zur Anfrage
-04635-AW-01-NF-01   Erweiterungen "Neubau Mensa und Sporthalle, sowie Erweiterungsbau mit Unterrichtsräumen" an der Robert-Schumann-Schule   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   Neufassung