Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-04556  

 
 
Betreff: Bestellung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2017 für den Eigenbetrieb der Stadt Leipzig -Kommunaler Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf-
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Finanzen
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
21.08.2017    Dienstberatung des Oberbürgermeisters      
FA Finanzen 1. Lesung
11.09.2017    Fachausschuss Finanzen      
Ratsversammlung Beschlussfassung
18.10.2017 
Ratsversammlung vertagt   
13.12.2017 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   
BA Eigenbetrieb Engelsdorf Vorberatung
07.12.2017    Betriebsausschuss Kommunaler Eigenbetrieb Engelsdorf      

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

 

Als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zur Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes für das Wirtschaftsjahr 01.01.2017 bis 31.12.2017 im Eigenbetrieb Kommunaler Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf wird die Bansbach Schübel Brösztl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bestellt.

 

 

 

 


 

 


Sachverhalt:

 

Gemäß § 32 Abs. 1 SächsEigBVO (Sächsische Eigenbetriebsverordnung) vom

16. Dezember 2013 ist die Prüfung von Jahresabschluss und Lagebericht durch Wirtschaftsprüfer oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften durchzuführen, die vom Stadtrat zu bestellen sind.

 

Die Jahresabschlussprüfungen für die Wirtschaftsjahre 2013- 2016 wurden durch die  Bansbach Schübel Brösztl & Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durchgeführt.

 

In Übereinstimmung mit dem Eigenbetrieb ist die überzeugende Qualität der Prüfung Veranlassung, die Bansbach Schübel Brösztl & Partner GmbH für das Geschäftsjahr 2017 nochmals als Abschlussprüfer zur Bestellung vorzuschlagen.

 

Zur Sicherstellung einer turnusmäßigen Rotation der Abschlussprüfer hat ein Wechsel der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft spätestens nach fünf  aufeinander folgenden Jahren zu erfolgen. Im Wirtschaftsjahr 2018 ist demzufolge ein Austausch der  Wirtschaftsprüfungsgesellschaft vorzunehmen.

 

Mit dem zugrundeliegenden Angebot der  Bansbach Schübel Brösztl & Partner GmbH wurde eine Unabhängigkeitserklärung nach Ziffer 7.2.1. des Deutschen Corporate Governance Kodex sowie die Bestätigung, dass  der  Wirtschaftsprüfungsgesellschaft  eine wirksame Bescheinigung über die Teilnahme an einer Qualitätskontrolle nach § 57a des Gesetzes über eine Wirtschaftsprüferordnung vorliegt, beigezogen.