Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-EF-04428-AW-01  

 
 
Betreff: Besetzung der Schulsozialarbeiterstellen
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und SchuleBezüglich:
VI-EF-04428
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung

Sachverhalt

Antwort: 

 

1. Wie rechtfertigt der Oberbürgermeister die NICHT-Bereitstellung von Schulsozialarbeitern zum Schuljahresbeginn 201/18 an den oben genannten sechs Schulen, obwohl diese beschlossen wurden?

Der Einsatz von Schulsozialarbeit soll in Leipzig ab dem Schuljahr 2017/18 nach einem sozialindikativen Schlüssel erfolgen. Dies ist auch Voraussetzung für eine Förderung über die Förderrichtlinie Schulsozialarbeit des Freistaates Sachsen. Die Schule Holzhausen, die Schule Böhlitz-Ehrenberg und die 9. Schule liegen im sozialindikativen Ranking unter einem Faktor von 1,0 und damit unter dem städtischen Durchschnitt. Die 84. Schule verfügt bereits über Schulsozialarbeit.

 2. Wann können die o.g. sechs Schulen mit einem Schulsozialarbeiter in ihrem Haus rechnen?

Das sozialindikative Ranking der Schulen wird in regelmäßigen Abständen überprüft werden. Bisher nicht versorgte Standorte erhalten – das Vorhandensein der entsprechenden finanziellen Ressourcen vorausgesetzt – dann eine Zuweisung für Schulsozialarbeit, wenn das sozialindika­tive Ranking eine entsprechende Bedarfslage ausweist. Dies ist bei der 74. Schule, der Ge­schwister-Scholl-Schule und der Joachim-Ringelnatz-Schule der Fall.

 3. Welche Unterstützung durch die Stadt Leipzig erfahren die o.g. sechs Schulen, bis ihnen ein Schulsozialarbeiter pro Schule zur Verfügung steht?

An der 84. Schule ist bereits ein Schulsozialarbeiter tätig. Allen Schulen stehen für verschiedene Bedarfslagen Unterstützungssysteme zur Verfügung. Beispielsweise werden über Ganztagsangebote und Schulbibliotheken/Leseräume unterschiedliche Kompetenzen der Schüler/-innen gefördert. Insbesondere an den Oberschulen stehen Berufseinstiegsbe-gleiter und/oder Praxisberater zur Unterstützung des Übergangs Schule-Beruf zur Verfügung. Inklusionsassistent/-innen unterstützen bei der Umsetzung von schulischer Inklusion.

Stammbaum:
VI-EF-04428   Besetzung der Schulsozialarbeiterstellen   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VI-EF-04428-AW-01   Besetzung der Schulsozialarbeiterstellen   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   schriftliche Antwort zur Anfrage