Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-04468  

 
 
Betreff: Kofinanzierung der Nachbetreuungsphase im Projekt JOBLINGE 2018 bis 2020 (Förderprogramm "Vorrang für duale Ausbildung")
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Wirtschaft und Arbeit
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
Jugendhilfeausschuss 1. Lesung
07.08.2017 
Jugendhilfeausschuss (offen)   
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 1. Lesung
29.08.2017    Fachausschuss Wirtschaft und Arbeit      
Jugendhilfeausschuss 2. Lesung
04.09.2017 
Jugendhilfeausschuss ungeändert beschlossen   
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 2. Lesung
12.09.2017    Fachausschuss Wirtschaft und Arbeit      
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule 1. Lesung
31.08.2017    Fachausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
Ratsversammlung Beschlussfassung
20.09.2017 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
DS-04468 - Evaluation JOBLINGE Leipzig Klassik_Juni 2017

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Ratsversammlung beschließt die 10 %ige Kofinanzierung der Stadt Leipzig für das Projekt JOBLINGE (Teilnehmernachbetreuung im Förderbaustein „Vorrang für duale Ausbildung“) im Zeitraum 01.01.2018 bis 31.10.2020.

 

  1. a) Die Finanzierung erfolgt aus den planmäßigen Mitteln des PSP-Elements „Referat Beschäftigungspolitik“ (1.100.57.1.01.02.01-Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsförderung).

 

b) Die erforderlichen Aufwendungen für die Jahre 2019 / 2020 werden in den jeweiligen Haushaltsjahren planmäßig veranschlagt und stehen unter dem Vorbehalt der Beschlussfassung sowie Genehmigung der entsprechenden Haushaltssatzungen.

 

  1. Die als Anlage der Vorlage beigefügte Evaluation der Joblinge gAG  für den Zeitraum 2012 bis 06/2017 wird zur Kenntnis genommen.

 


 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

x

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

x

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

x

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

x

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

01.01.18

01.01.19

01.01.20

31.12.18

31.12.19

31.10.20

18.938,00

21.438,00

9.137,00

1.100.57.1.0.02.01

1.100.57.1.0.02.01

1.100.57.1.0.02.01

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

x

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

x

nein

 

ja,

 


Sachverhalt:

Begründung

 

  1.                Teilnehmernachbetreuung im Programm „Vorrang für duale Ausbildung“       1
  1.                Finanzierung JOBLINGE „Vorrang für duale Ausbildung“
                (Nachbetreuungsphase)                                                                                             1

 

  1.                            Teilnehmernachbetreuung im Programm „Vorrang für duale Ausbildung“

 

Mit Ratsbeschluss RBV-2161/14 vom 16.07.2014 hat der Stadtrat die 15-prozentige Kofinanzierung für das Modellvorhaben gegen Jugendarbeitslosigkeit JOBLINGE für den

Zeitraum 2015 bis 2017 bestätigt. JOBLINGE wird in diesem Zeitraum im Rahmen des ESF-Förderprogrammes „Vorrang für duale Ausbildung“ realisiert.

Gleichzeitig wurde in der o. g. Drucksache die Option angekündigt, das Projekt für die Zeit der Nachbetreuungsphase in Ausbildung oder Arbeit der integrierten Teilnehmer/-innen bis Ende 2020 zu verlängern.

 

Mit Änderungsantrag vom 16.05.2017 hat die JOBLINGE gAG bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank (SAB) einen entsprechenden Antrag eingereicht. Ziel ist es, im Zeitraum 2018 bis 2020 insgesamt 115 Jugendlichen begleitend zu ihrer Ausbildung/Arbeit zu betreuen. So soll weiterhin eine langfristige und nachhaltige Integration sichergestellt werden (siehe Anlage – Evaluation JOBLINGE Klassik 06.2017).

 

Für neue Teilnehmer/-innen ab dem Jahr 2017 wird das Projekt JOBLINGE im Rahmen der ESF-Förderrichtlinie Berufliche Bildung – Förderbaustein „Meilenstein duale Ausbildung – Individuelle Wege zum Ziel“ vom Freistaat Sachsen und der Stadt Leipzig finanziert (vgl. DS-VI-03615 vom 08.03.2017). Die Nachbetreuung der ehemaligen JOBLINGE aus dem Förderbaustein „Vorrang für duale Ausbildung“ ist im Rahmen dieses Förderbausteines nicht möglich, so dass hierfür der o. g. Änderungsantrag zum Förderprogramm „Vorrang für duale Ausbildung“ gestellt werden musste.

 

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für die bisher erzielten hervorragenden und nachhaltigen Integrationsergebnisse (72 % in Arbeit / Ausbildung) ist die begleitende Nachbetreuung. Daher wird empfohlen, die 10-prozentige kommunale Kofinanzierung für diesen Projektbaustein der JOBLINGE gAG zur Verfügung zu stellen. Andernfalls kann nicht gewährleitet werden, dass die bislang erreichte Nachhaltigkeitsquote in Höhe von durchschnittlich 82 Prozent aufrechterhalten werden kann.

 

 

  1.                            Finanzierung JOBLINGE „Vorrang für duale Ausbildung“
                     (Nachbetreuungsphase)

 

a)      Gesamtkosten für 01/2018 bis 10/2020:                     495.117,00 €

 

b)     erwartete Förderung durch den ESF (90%) für 01/2018 bis 12/2020:      445.604,00 €

 

darunter erwartete Förderung durch den ESF (90%) für 2018:         170.437,00 €

darunter erwartete Förderung durch den ESF (90%) für 2019:         192.937,00 €

darunter erwartete Förderung durch den ESF (90%) für 2020:           82.230,00 €

 

c)      Kofinanzierung der Stadt Leipzig (10%) für 01/2018 bis 10/2020:          49.513,00 €

 

darunter Kofinanzierung der Stadt Leipzig (10%) für 2018:          18.938,00 €

darunter Kofinanzierung der Stadt Leipzig (10%) für 2019:          21.438,00 €

darunter Kofinanzierung der Stadt Leipzig (10%) für 2020:            9.137,00 €

Die Finanzierung erfolgt aus dem planmäßigen Budget des Referates für Beschäftigungspolitik (PSP-Element 1.100.57.1.0.02.01/Arbeitsmarkt- und Beschäftigungs-förderung, Sachkonto 43170000/ Zuschüsse an private Unternehmen).

Die erforderlichen Aufwendungen für die Jahre 2019 und 2020 werden in den jeweiligen Haushaltsjahren planmäßig veranschlagt und stehen unter dem Vorbehalt der Beschlussfassung sowie Genehmigung der entsprechenden Haushaltssatzungen.

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 DS-04468 - Evaluation JOBLINGE Leipzig Klassik_Juni 2017 (102 KB)