Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-F-04400  

 
 
Betreff: Lärmpausen am Flughafen Leipzig-Halle
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
21.06.2017 
Ratsversammlung (offen)   

Sachverhalt

 

 

Sachverhalt:
 

In der letzten Sitzung der Fluglärmkommission am 26.04.2017 wurden alle Anträge der vom Fluglärm betroffenen Städte Leipzig und Schkeuditz in Bezug auf die Einführung von Lärmpausen und gleichmäßiger Bahnverteilung abgelehnt. Damit wurde am Flughafen Leipzig-Halle nicht einmal der Anfang gemacht, um in einem ergebnisoffenen und transparenten Prozess die Einführung von Lärmpausen zu prüfen.

 

Hierzu fragen wir an:

 

  1. Wie ist die Position der Stadtverwaltung zur Möglichkeit der Einführung von Lärmpausen am Flughafen Leipzig-Halle? Wie wird der Prozess der Einführung der Lärmpausen am Flughafen Frankfurt/Main bewertet?
  2. Da der Weg über die Fluglärmkommission (FLK) keinen Erfolg gebracht hat, wird die Stadt sich an anderer Stelle, z. B. gegenüber dem Freistaat Sachsen und dem zuständigen Ministerium für Wirtschaft und Arbeit für die Einführung der verschiedenen Varianten von Lärmpausen einsetzen?
  3. Da es bisher wenig Erfolg gebracht hat die Interessen der Fluglärmbetroffenen in Leipzig in der Fluglärmkommission zu vertreten und vorzubringen, welche anderen Möglichkeiten sieht die Stadtverwaltung außer der Fluglärmkommission?

 

Stammbaum:
VI-F-04400   Lärmpausen am Flughafen Leipzig-Halle   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Anfrage
VI-F-04400-AW-001   Lärmpausen am Flughafen Leipzig-Halle   36 Amt für Umweltschutz   schriftliche Antwort zur Anfrage