Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-EF-04180  

 
 
Betreff: Sachstand zum Ersatzneubau der 31. Grundschule
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Bernd Buchwald
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung
21.06.2017 
Ratsversammlung (offen)   

Sachverhalt

 

Sachverhalt:

Ich habe als Elternratsvorsitzender der 31. Grundschule mit zwei in Probstheida grundschulpflichtigen Kindern zwei Fragen zum Sachstand des Ersatzneubaus der 31. Grundschule, denen ich die folgende Vorbemerkung voranstelle:

Nach meinem letzten Informationsstand durch die Stadtverwaltung Leipzig (vom 6. Februar 2017) sollte das derzeit laufende VOF-Verfahren für den Ersatzneubau Ende April 2017 abgeschlossen sein. Die Planungsphase 1-3 sollte bis zum Juli 2017, u. a. als Grundlage für den Fördermittelantrag nach FöRiSIF fertig gestellt werden. Der Baubeginn ist für Anfang 2018 und der Abschluss der Baumaßnahme ist für Juli 2020 geplant seitens der Stadtverwaltung, um den erforderlichen Fördermittelantrag bis zum 01.09.2017 bei der SAB stellen zu können.

Fragen hierzu

1. Befindet sich die Stadtverwaltung bei dem genannten VOF-Verfahren und der erforderlichen Planungsphase 1-3 in dem o.g. Zeitplan, so dass der Fördermittelantrag für den Ersatzneubau planmäßig zum 1. September 2017 gestellt werden kann?

2. Bestehen oder bestanden bei der Stadtverwaltung Überlegungen, einen Teil der Vorbehaltsfläche für den Schulneubau zu veräußern oder anderweitig zu verwenden?
Dies angesichts dessen, dass in der derzeitigen zweizügigen Containerschule nicht ausreichend Pausenfläche vorhanden ist, keine Fläche für Außensportanlagen vorhanden sind, der Ersatzneubau vierzügig (für die doppelte SchülerInnenkapazität) laut aktuellem Schulnetzplan geplant wird und aufgrund der eher schlechten Verkehrsanbindung der Vorbehaltsfläche ein größerer Raum für einen lärmgeschützten An-/Abfahrtsbereich (teils "Kiss-and-Go-Zone" genannt) mit einer umfangreichen (Kurz)Parkfläche erforderlich sein wird, und angesichts dessen, dass derartige Überlegungen den ohnehin engen Zeitplan für die Fördermittelantragsstellung des Ersatzneubaus gefährden können.

Stammbaum:
VI-EF-04180   Sachstand zum Ersatzneubau der 31. Grundschule   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VI-EF-04180-AW-01   Sachstand zum Ersatzneubau der 31. Grundschule   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   schriftliche Antwort zur Anfrage