Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-F-04011-AW-01  

 
 
Betreff: Vandalismus und Einbruch in den städtischen Schulen
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und BauBezüglich:
VI-F-04011
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung

Sachverhalt
Anlagen:
Anlage 1 Vandalismusschaden 2014-2016
Anlage 2 Vandalismusschaden 2014-2016

Arial neu 11

Sachverhalt:

1. In welchen Schulen gab es in den Jahren 2014 -2016 Einbrüche / Vandalismus? (Mit Datum)

Die Verwaltung erfasst Schäden an den Gebäuden bzw. im Außenbereich (ohne Inventar), wenn diese zu beseitigen waren. Die betreffenden Schulen, bei denen Aufträge mit der Kennzeichnung "Vandalismus/ Graffiti" ausgelöst wurden, finden Sie in Anlage 1.

Das dort erfasste Datum entspricht dem Datum des Auftrages, ist also nach dem eigentlichen Termin des Schadens.


2. Welche Schäden sind jeweils entstanden? (Einzeln aufgelistet Art des Schadens/Schadens-höhe)

Die entstandenen Schäden sind in Anlage 2 aufgelistet. Dabei wurden neben den Vandalismus-Schäden auch andere notwendige Reparaturen durchgeführt.


3. Welche einbruchshemmenden Maßnahmen sind jeweils an den Leipziger Schulen vorhanden
(z. B. Gitter, Alarmanlage, Wachdienst, einschlaghemmende Fensterschutzfolie)


Einbruchshemmende Maßnahmen sind: Gitter, Gefahrenmeldeanlagen, Zäune, Schlösser, Tore, Zugangskontrollen, Beleuchtung, Bewachung...

Eine objektkonkrete Erfassung liegt dazu nicht vor.


4. Welche Maßnahmen sind von der Stadt vorgesehen, um zukünftige Einbrüche zumindest deutlich zu erschweren?


Siehe meine Antwort auf die Frage 3. Die im Einzelfall geeigneten Maßnahmen gegen Einbrüche an Schulen werden objektkonkret durch das Amt für Gebäudemanagement mit der Schulleitung und dem Amt für Jugend, Familie und Bildung in Abhängigkeit von der Bedrohungslage abgestimmt.


5. Welche Kosten würden durch die Installation von Alarmanlagen in allen Schulen anfallen?

Da noch nicht alle Gefährdungsbeurteilungen und technische Grobplanungen vorliegen, kann die Kostensumme derzeit nicht abschließend genannt werden. Derartige Anlagen sind spezifisch auf das betreffende Objekt zugeschnitten. Daraus leiten sich die Kosten ab.


6. Wie viele Anzeigen wurden in den Jahren 2014 – 2016 wegen Einbruch / Vandalismus in den Schulen gestellt?


Die Statistik zu Strafanträgen wegen Sachbeschädigung finden Sie in meiner Antwort auf Ihre Rückfrage (Anfrage VI-F-04015 "Nachfrage zu den verursachten Sachschäden an Städtischen Gebäuden und Eigentum")


7. Wie groß war der verursachte Gesamtschaden in den Jahren 2014 – 2016?


Diese Frage kann nicht beantwortet werden, da neben der Werterhaltung auch andere Schäden (Reinigung, Inventar und z. B. Schäden durch Diebstahl) anfallen. Das heißt, die Daten können nicht auseinandergerechnet werden.


8. Sind sämtliche Schäden beseitigt und ersetzt? Wenn nein, welche Gegenstände in welcher Schule wurden nicht ersetzt?


Alle Schäden, die den regulären Unterrichtsbetrieb behindern, werden nach Freigabe durch die Polizei zeitnah beseitigt.


9. Welche Versicherung kam für die Schäden in welcher Schadenshöhe auf? (Jeweils in den Jahren 2014 – 2016)


Diese Schäden sind nicht versichert.


10. Wie viele Unterrichtsstunden mussten in welcher Schule wegen Einbrüche / Vandalismus ausfallen? (Jeweils in den Jahren 2014 – 2016)


Die Erfassung eines diesbezüglich Unterrichtsausfalls findet seitens der Stadt Leipzig nicht statt (ggf. Land Sachsen).


 

 

 

 

 

Stammbaum:
VI-F-04011   Vandalismus und Einbruch in den städtischen Schulen   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Anfrage
VI-F-04011-AW-01   Vandalismus und Einbruch in den städtischen Schulen   65 Amt für Gebäudemanagement   schriftliche Antwort zur Anfrage