Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-HP-03729-VSP-01  

 
 
Betreff: Instandsetzung Sporthalle und Bestandsbau Grundschule ( OR 0047/ 17/18)
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und SchuleBezüglich:
VI-HP-03729
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
OR Liebertwolkwitz Vorberatung
10.08.2017 
OR Liebertwolkwitz (verschoben vom 17.08.2017) ungeändert beschlossen   
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
15.08.2017    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule 2. Lesung
17.08.2017    Fachausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
Ratsversammlung Beschlussfassung
23.08.2017 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

 

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

Rechtswidrig und/oder

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

Zustimmung

Ablehnung

Zustimmung mit Ergänzung

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

Alternativvorschlag

Sachstandsbericht

 

Alternativvorschlag:

Im Rahmen der Bauunterhaltung wird die Betriebsfähigkeit der Gebäude (Schule und Sporthalle) gesichert. In der mittelfristigen Haushaltsplanung werden Planungsmittel in den Haushaltsjahren 2019/2020 eingeordnet.

Begründung:

Die Sanitäranlagen sowie die Heizungsinstallation in der Sporthalle wurden 1991 umgebaut. Die Überprüfung der Heizungsanlage erfolgt jährlich, die vorgeschriebene Mindesttemperatur von 17 Grad Celsius wurde in der Sporthalle nicht unterschritten. Der hydraulische Abgleich der Heizungsanlage erfolgt im Rahmen einer planmäßigen Wartung 2017, so dass die Betriebsfähigkeit der Heizungsanlage gesichert ist.

Die Sanitär- und Heizungsanlagen sind technisch funktionsfähig, entsprechen aber u.a. aufgrund der vorhandenen Raumsituation nicht dem neuesten Stand der Technik. Hier sind Planungsleistungen erforderlich, aus denen sich weitere Baumaßnahmen ergeben können (z.B. die Trockenlegung des Gebäudes), die im Rahmen der Werterhaltung nicht realisierbar sind.

Bei den aufgetretenen Oberflächenveränderungen in den Umkleidebereichen der Sporthalle und im Lehrerzimmer handelt es sich sowohl um Schimmelbildung als auch um Putzausblühungen. Beim Auftreten von Schimmelpilz wird dieser im Rahmen der Bauunterhaltung als Sofortmaßnahme unverzüglich beseitigt.

In den letzten Jahren wurden schrittweise verschlissene Bodenbeläge ausgetauscht. Die angesprochenen Bodenbeläge in vier allgemeinen Unterrichtsräumen stellen keine Gefahr dar. Allerdings ist das optische Erscheinungsbild nicht ansprechend und erste Hinweise auf beginnenden Verschleiß sind erkennbar. Deshalb erfolgte im April 2017 bereits der Austausch des Belags in zwei Unterrichtsräumen im Rahmen der Bauunterhaltung. Die verbleibenden Altbeläge werden bei Bedarf ausgetauscht.

Der Bestandsbau der Grundschule entspricht nicht mehr den Forderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV). Eine energetische Sanierung des Bestandsgebäudes mit einem Kostenrahmen von ca. 1,5 Mio. € ist erst nach Abschluss der Fertigstellung des Erweiterungsbaus 2019 (siehe Vorlage VI-DS-03892, Bau- und Finanzierungsbeschluss: Grundschule Liebertwolkwitz - Am Angerteich 2, 04288 Leipzig/Erweiterungsbau) möglich. Der Umfang der baulichen Eingriffe im Bestand (u.a. Austausch der Fenster, Vollwärmeschutz der Fassade) erfordert eine Freilenkung von Bereichen des Schulbetriebes. Deshalb ist zuvor die Fertigstellung des Erweiterungsbaus notwendig.

Die Planungskosten LP 1 bis LP 3 (Planungsbeschluss) betragen voraussichtlich für die Turnhalle 25 TEUR, für das Bestandsgebäude 65 TEUR.

Bezüglich der Neueinrichtung von 6 Klassenzimmern liegen von Seiten der Schule keine Bedarfsmeldungen zu Klassenraumausstattungen vor. Generell beträgt der Einzelwert von Stühlen und Tischen unter 410 EUR/brutto, so dass die Anschaffung über das Schulbudget zu tätigen ist.

Wie eine Ortsbegehung zeigte, befindet sich der Werkraum in einem guten, gebrauchsfähigen Zustand und muss nicht ersetzt werden.

.


 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

x

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

 

nein

 

ja,

 


 

 

Sachverhalt:

 

Stammbaum:
VI-HP-03729   Instandsetzung Sporthalle und Bestandsbau Grundschule ( OR 0047/ 17/18)   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Änderung zum HH-Planentwurf
VI-HP-03729-VSP-01   Instandsetzung Sporthalle und Bestandsbau Grundschule ( OR 0047/ 17/18)   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   Verwaltungsstandpunkt