Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-03801-VSP-01  

 
 
Betreff: Städtische Patenschaftsmodelle für Bänke, Bäume und Brunnen verbessern
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Umwelt, Ordnung, SportBezüglich:
VI-A-03801
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
FA Umwelt und Ordnung Vorberatung
16.05.2017    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
FA Allgemeine Verwaltung Vorberatung
16.05.2017    Fachausschuss Allgemeine Verwaltung      

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

 

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

 

Rechtswidrig und/oder

 

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

 

Zustimmung

 

Ablehnung

 

Zustimmung mit Ergänzung

X

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

 

Alternativvorschlag

 

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Verwaltungsstandpunkt zu Beschlussvorschlag 1:

 

Die Patenschaftsmodelle im genannten Bereich Stadtgrün werden in der Verwaltung durch das Amt für Stadtgrün und Gewässer seit vielen Jahren erfolgreich betrieben. So ist das Patenschaftsmodell „Für eine baumstarke Stadt“ seit 1997 etabliert, wird seit Jahren durch eine breite Unterstützung der Bevölkerung getragen, ist im gesamten Stadtbild durch mit Plaketten gekennzeichnete Baumstandorte zahlreich sichtbar und genießt bundesweit Aufmerksamkeit.

 

Beim Patenschaftsmodell für die Bänke besteht eine enge Kooperation zwischen der Stiftung „Bürger für Leipzig“, die unter dem Motto „Eine Bank für Leipzig“ und dem Amt für Stadtgrün und Gewässer zur Umsetzung des bürgerlichen Engagements zum Thema Bänke existiert . Darüber

hinaus bestehen Patenschaften zu den Themen Grabanlagen, Patenschaften für

Öffentliches Grün sowie Bachpatenschaften.

 

 

Als jüngstes Patenschaftsmodell wurden auf Initiative des Stadtrates mit Beschluss VI-A-01404 vom 16.09.2015 die Springbrunnen und Fontänen aufgenommen.

 

Zu diesen Patenschaftsmodellen führt die Stadtverwaltung eine intensive Öffentlichkeitsarbeit durch und nutzt hierzu sowohl das Amtsblatt, das Internet und im Rahmen der Möglichkeiten auch die

Social-Media-Kanäle der Stadt. Aktuell wird der Internetauftritt bezüglich der Darstellung des dort noch nicht präsenten Patenschaftsmodells ergänzt.

Die Erstellung weiterer Faltblätter ist aus Sicht der Verwaltung nicht ausreichend zielgruppenorientiert und nicht wirkungsvoll genug.

 

 

Verwaltungsstandpunkt zu Beschlussvorschlag 2:

 

Im Zuge des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „Stadt-Parthe-Land“ wird aktuell die Einbeziehung des ehrenamtlichen Engagements im Amt für Stadtgrün und Gewässer untersucht und in diesem Rahmen erfolgt auch eine Evaluierung der benannten Patenschaftsmodelle. Die Ergebnisse können Ende des II. Quartals 2017 vorgelegt werden.

 

 

Verwaltungsstandpunkt zu Beschlussvorschlag 3:

 

Sollte sich aus dieser Evaluierung ein grundsätzlicher Handlungsbedarf ergeben, können auf der Grundlage dieser Ergebnisse Vorschläge zur weiteren Verbesserung der genannten Patenschaftsmodelle erarbeitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


Sachverhalt:

 

Stammbaum:
VI-A-03801   Städtische Patenschaftsmodelle für Bänke, Bäume und Brunnen verbessern   Geschäftsstelle der SPD-Fraktion   Antrag
VI-A-03801-VSP-01   Städtische Patenschaftsmodelle für Bänke, Bäume und Brunnen verbessern   67 Amt für Stadtgrün und Gewässer   Verwaltungsstandpunkt