Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-03584-VSP-01  

 
 
Betreff: Einrichtung einer neuen Informationsseite auf www.leipzig.de
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:OberbürgermeisterBezüglich:
VI-A-03584
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
Jugendbeirat Vorberatung
27.03.2017 
Jugendbeirat zur Kenntnis genommen     
Migrantenbeirat Vorberatung
06.04.2017 
Migrantenbeirat      
FA Allgemeine Verwaltung 2. Lesung
18.04.2017    Fachausschuss Allgemeine Verwaltung      
Ratsversammlung Beschlussfassung
17.05.2017    Ratsversammlung      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

 

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

 

Rechtswidrig und/oder

 

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

 

Zustimmung

 

Ablehnung

 

Zustimmung mit Ergänzung

 

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

X

Alternativvorschlag

 

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadt Leipzig bündelt auf den Wissenschaftsseiten auf www.leipzig.de für internationale Studierende relevante Inhalte zum Leben und Studieren in Leipzig.

 

 


Sachverhalt:

 

1. Grundsätzlich sind die Universität Leipzig und die Leipziger Hochschulen erster und wichtigster Anlaufpunkt für Studierende aus dem In- und aus dem Ausland; sie bieten zahlreiche Informationen für internationale Studierende auf ihren eigenen Homepages an. So bietet beispielsweise die Universität Leipzig Seiten in englischer Sprache für Austauschstudenten, für International applicants und auch speziell für Flüchtlinge, die in Leipzig ihr Studium fortführen oder eines aufnehmen möchten, an. Die Hochschulen beraten auch zu administrativen Fragen wie zum Beispiel zu Finanzierungswegen, Studienorganisation und Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens. Daneben bietet auch das Studentenwerk zahlreiche Informationen, u.a. zum Thema Wohnen, Mensen, Soziales, Mobilität, Internationales und Kultur.

 

2. In dem gemeinsamen, von Universität und Stadt Leipzig initiiert und geführten und durch das Sächsische Ministerium für Wissenschaft und Kunst geförderten Projekt „Willkommen in Leipzig“ ist ein Behördenwegweiser für ausländische Wissenschaftler/innen entwickelt worden. Dieser Wegweiser enthält alle gültigen Informationen zum Leben in Leipzig.

An der Erstellung des Wegweisers haben neben den Akademischen Auslandsämtern der Hochschulen die maßgeblichen Amter der Stadt Leipzig mitgewirkt: Ordnungsamt und Sicherheitsbehörde, Hauptamt und Bürgerservice, Amt für Jugend, Familie und Bildung und Familieninfobüro, Referat für Migration und Integration.

Der Wegweiser liegt in einem pdf-Format vor und wird in die Seiten von leipzig.de eingearbeitet. Die inhaltliche Federführung obliegt dem Referat Wissenspolitik, die technische Umsetzung dem Team Internet im Referat Kommunikation.
 

           

3. Die Stadt Leipzig geht seit Oktober 2014 aktiv nicht nur auf Studierende zu. Mit dem mobilen Bürgerkoffer hat das Ordnungsamt einen Weg gefunden, Studentinnen und Studenten direkt an den Hochschulen zu erreichen, anzusprechen und die wichtigsten Dienstleistungen vor Ort abzuwickeln. Über den Bürgerkoffer können zahlreiche Verwaltungsdienstleistungen angeboten werden, z.B. Beratungen zum Zuzugsbonus, an- und Abmeldung des Wohnsitzes, Ausstellung eines Reisepasses. Regelmäßige (Wissenschafts-)Einsatzorte des Koffers während der Erprobungsphase waren:

           

-                                                                         Universität Leipzig

-                                                                         HTWK

-                                                                         HHL

-                                                                         UFZ

-                                                                         Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie

-                                                                         BIO CITY Leipzig

           

Seit Inbetriebnahme des „mobilen Bürgerservice“ wurden bis 31.12.2016 insgesamt 1402 Dienstleistungen vor Ort erbracht.

In der Dienstberatung des Oberbürgermeisters wurde am 11. Oktober 2016 beschlossen, dass das zunächst als Pilotprojekt gestartete Verfahren unter der Bezeichnung „Mobiler Bürgerservice“ weiterhin als Regelleistung im Sinne der Willkommenskultur der Stadt Leipzig fortgeführt wird.

Der Bürgerkoffer beinhaltet Laptop, Änderungsterminal für den neuen Personalausweis, Scanner, Drucker sowie ein Signaturpad für die Unterschriftsleistung. Das Projekt wurde in der Startphase vom Sächsischen Justizministerium und vom Innenministerium des Bundes unterstützt.

           
 

  1. Der Antrag des Migrantenbeirates beabsichtigt auch, dass die Stadt Leipzig Informationen über Wohnangebote in Leipzig an internationale Studierende geben sollte. In dieser Frage ist eine Verwaltung jedoch nicht der richtige Ansprechpartner, die Stadt selbst unterhält keine Wohnungsbörsen und macht auch keine speziellen Angebote an internationale Studierende. Auch ist nicht davon auszugehen, dass Studierende bei der Suche nach einer Wohnung unter www.leipzig.de suchen würden. Hier bietet das Internet deutlich bessere und zielgenauere Angebote.
  2. Auf der Internetseite www.leipzig.de findet sich momentan eine eigene Rubrik zum Thema Wissenschaft/Studierende (http://www.leipzig.de/wirtschaft-und-wissenschaft/studium-und-forschung/studierende/). Auf dieser Seite werden momentan lediglich einige sehr allgemeine Daten zum Thema bereitgehalten sowie einige statistische Daten.

    Die Seite könnte dahingehend ausgebaut werden, dass internationale Studierende dort auch Basis-Informationen/Verlinkungen zu den Themen Wohnen, Soziales, Kultur, Meldebehörde etc. finden. Aufbau und Pflege der Seite müsste wie bei anderen Themen auch üblich, durch die Fachämter geleistet werden, schwerpunktmäßig durch das Referat Wissenspolitik. Dabei erfolgt – nach entsprechendem Abgleich – auch eine Verlinkung mit relevanten Informationen unter http://www.leipzig.de/jugend-familie-und-soziales/auslaender-und-migranten/migration-und-integration/ und ein Verweis auf die Angebote des demnächst in der Otto-Schill-Str. 2 eröffnenden „Willkommenszentrum Leipzig“.

 

 

 


 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

 

 

 

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

 

nein

 

ja,

 


Anlagen: