Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-F-03529  

 
 
Betreff: Durchsetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung in der Hermannstraße
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
14.12.2016 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:
Die Hermannstraße in Connewitz liegt zwischen der W.-Heinze-Straße und der Biedermannstraße als Wohngebietsstraße mit angeordneter Tempo-20-Regelung. Die Straße hat über die gesamte Länge keinen Fußweg, sondern ist beidseitig eng mit Wohnhäusern bebaut. Pkw parken entlang der Hauswände.
Die Bewohner und Bewohnerinnen beklagen, dass die Straße sehr häufig als Durchfahrtsstraße und dabei mit unangemessener Geschwindigkeit genutzt wird. Da es keine Fußwege gibt, gibt es auch keinen Schutzraum für Fußgängerinnen und Fußgänger, obwohl die Straße auch als Schulweg

(z. B. Connewitzer Schule) genutzt wird. Dadurch entstehen gefährliche Situationen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


Hermannstraße (Foto: leipzig.de)
 

Es wird unserer Fraktion gegenüber seitens der Grundstückseigentümer und -eigentümerinnen bzw. Mieter und Mieterinnen das dringende Interesse geäußert, der besonderen Situation in der Hermannstraße Rechnung zu tragen, indem durch bauliche (z. B. Aufplasterung) oder nicht-bauliche Anlagen (z. B. Pflanzkübel) die Straße verengt wird. Da es Anordnungen von ähnlichen Hindernissen im Verkehrsraum in Leipzig in Tempo-30-Gebieten schon gibt (siehe Beispiele), sollte auch hier gleichermaßen eine Einigung erzielt werden.

   


Anlagen:
 

 

Stammbaum:
VI-F-03529   Durchsetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung in der Hermannstraße   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Anfrage
VI-F-03529-AW-01   Durchsetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung in der Hermannstraße   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   schriftliche Antwort zur Anfrage