Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-03263  

 
 
Betreff: Gestaltung des Grundstückes Ossietzkystraße/Gorkistraße
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Stadtrat Ansbert Maciejewski
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
21.09.2016 
Ratsversammlung (offen)     
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
04.10.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule 1. Lesung
06.10.2016    Fachausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
Grundstücksverkehrsausschuss 1. Lesung
12.12.2016 
Grundstücksverkehrsausschuss      
30.01.2017 
Grundstücksverkehrsausschuss      
13.02.2017 
Grundstücksverkehrsausschuss      
Jugendparlament 1. Lesung
27.10.2016 
Jugendparlament ungeändert beschlossen   
10.11.2016 
Jugendparlament (offen)     
24.11.2016 
Jugendparlament vertagt   
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule 2. Lesung
19.01.2017    Fachausschuss Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
24.01.2017    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
Grundstücksverkehrsausschuss 2. Lesung
SBB Nordost Anhörung
01.02.2017 
Stadtbezirksbeirat Leipzig-Nordost      
offen ohne festgelegten RV-Termin/ruhend Bestätigung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

 

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

 

Rechtswidrig und/oder

 

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

 

Zustimmung

 

Ablehnung

 

Zustimmung mit Ergänzung

 

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

 

Alternativvorschlag

 

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Das kommunale Grundstück (Flurstück 59/1 der Gemarkung Schönefeld) an der Kreuzung Ossietzkystraße/Gorkistraße wird als Grünfläche/Ruhezone gestaltet sowie mit Bänken und Abfallkörben versehen.

 


Begründung:

Das Flurstück 59/1 wurde im Zuge des Kreuzungsausbaus vor einigen Jahren von der Stadt Leipzig erworben und ist seither ungenutzt, wild bewachsen und mit Werbeaufstellern versehen (siehe Anlagen).

Es befindet sich in einem heute schon durch Fußgänger stark frequentierten Bereich zwischen der LVB-Haltestelle Ossietzkystraße/Gorkistraße, und dem derzeit in Sanierung befindlichen neuen Gymnasium Schönefeld genau gegenüber von dessen künftigem Hauptzugang. Es ist davon auszugehen, dass eine große Zahl der künftigen Schüler des Gymnasiums genau an dieser Stelle die Straße überqueren.

Da eine Veräußerung des Grundstückes weder realistisch noch sinnvoll ist, sollte bis spätestens zur Eröffnung des Gymnasiums am neuen Standort gemäß Beschlussvorschlag gestaltet werden.

 


Anlagen:
 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 WP_20160617_11_36_13_Pro (Angefordertes Dokument nicht im Bestand)    
Anlage 2 2 WP_20160617_11_19_53_Pro (Angefordertes Dokument nicht im Bestand)