Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-01341-VSP-02  

 
 
Betreff: Aufwertung des Mariannenparks - NEUFASSUNG (ehem. Antrag V/A 350)
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Umwelt, Ordnung, SportBezüglich:
VI-A-01341-VSP-001
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters 1. Lesung
FA Umwelt und Ordnung Vorberatung
31.05.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
SBB Nordost Anhörung
01.06.2016 
Stadtbezirksbeirat Leipzig-Nordost (offen)     
FA Stadtentwicklung und Bau Vorberatung
07.06.2016    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
Ratsversammlung Beschlussfassung
22.06.2016 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlagen:
VI-A-01341-VSP-02 Finanzielle Auswirkungen Aufwertung Mariannenpark

 

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

 

Rechtswidrig und/oder

 

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

 

Zustimmung

 

Ablehnung

 

Zustimmung mit Ergänzung

 

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

X

Alternativvorschlag

 

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

1.

Die Verwaltung wird beauftragt, für das Kulturdenkmal "Mariannenpark" die vorliegende Konzeption aus dem Jahre 1994 zu aktualisieren. Dabei sind im Rahmen der Nutzungsanalyse auch die gastronomischen Anforderungen und Möglichkeiten im Park und im Umfeld des Parks besonders zu betrachten.

 

2.

Die Planungsmittel in Höhe von 35.000,00 zur Beauftragung dieser Planungsleistungen werden in das PSP-Element 1.100.55.1.0.01.01 - Öffentliche Park- und Grünanlagen, Kostenart: 42112000, Unterhaltung baulicher Außenanlagen - des Amtes für Stadtgrün und Gewässer im Jahr 2017 zusätzlich eingestellt.


Sachverhalt:

 

Im Stadtgebiet Nordost besteht Handlungsbedarf sowohl für die Aufwertung des Mariannenparks als auch für die Entwicklung des Naturbades Nordost ("Bagger"). Aus fachlicher Sicht ist eine Priorisierung aufgrund der begrenzten Ressourcen erforderlich. Beide Konzeptionen können nicht gleichzeitig erarbeitet werden.

 

Der Mariannenpark ist ein Kulturdenkmal nach § 2 des Sächsischen Denkmalschutzgesetzes (SächsDSchG). Er ist als Gartendenkmal in die Liste der Kulturdenkmale der Stadt Leipzig eingetragen.

 

Der Mariannenpark ist ein seltenes und bedeutendes Beispiel eines Volksparks im architektonischen Stil des früheren 20. Jahrhunderts.

 

Da es in Deutschland kaum noch vergleichbare, relativ unverfälschte Volksparks dieser Größenordnung gibt, wurde der Mariannenpark 1991 als Kulturdenkmal des Landes Sachsen ausgewiesen. An seiner Erhaltung besteht aufgrund seiner städtebaulichen, geschichtlichen und gartenkünstlerischen Bedeutung ein öffentliches Interesse. Deshalb wurde bereits im Jahr 1994 für die  Parkanlage eine denkmalpflegerische Konzeption erstellt.

 

Aufgrund der kulturhistorischen Bedeutung und der Notwendigkeit, die bereits vorliegende Konzeption an die aktuellen Nutzungsgewohnheiten und -ansprüche anzupassen, soll daher zunächst der Mariannenpark bearbeitet werden.

 

Die vorhandene Konzeption muss nach über 20 Jahren mit folgenden Schwerpunkten neu erarbeitet werden:

 

Erhalt des Gartendenkmals

Verbesserung des Erscheinungsbildes des Parks und der Parkeingänge

Steigerung der Attraktivität der Parkanlage

Überprüfung der gastronomischen Versorgung sowohl im Park als auch im unmittelbaren Umfeld

Klärung des weiteren Umgangs mit dem ehemaligen sozialistischen Ernst-Thälmann-Hain

 

 

Prüfung der Übereinstimmung mit den strategischen Zielen:

 

Schaffung von Rahmenbedingungen für eine ausgeglichenere Altersstruktur

Das Handeln der Stadt richtet sich auf Kinder, Jugendliche und Familien mit Kindern aus.

 

 

Folgen bei Ablehnung:

 

Die Entwicklungskonzeption kann nicht beauftragt werden.

 

Damit fehlt die Handlungsgrundlage für eine umfassende strategische Gebietsentwicklung und eine nachhaltige Betreibung des Standortes.

 

Folglich fehlt auch die Grundlage für die Erstellung eines Mittelfristigen Investitions- und Instandhaltungsprogrammes für die Haushaltplanung.

 

Die Entwicklungspotentiale des Gebietes bleiben ungenutzt.


 

Stammbaum:
VI-A-01341   Aufwertung des Mariannenparks- NEUFASSUNG (ehem. Antrag V/A 350)   Geschäftsstelle der CDU-Fraktion   Antrag
VI-A-01341-VSP-001   Aufwertung des Mariannenparks- NEUFASSUNG (ehem. Antrag V/A 350)   67 Amt für Stadtgrün und Gewässer   Verwaltungsstandpunkt
VI-A-01341-VSP-02   Aufwertung des Mariannenparks - NEUFASSUNG (ehem. Antrag V/A 350)   67 Amt für Stadtgrün und Gewässer   Verwaltungsstandpunkt
VI-A-01341-ÄA-02   Aufwertung des Mariannenparks- NEUFASSUNG (ehem. Antrag V/A 350)   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Änderungsantrag