Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-F-02351  

 
 
Betreff: Brandanschläge in Leipzig
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:AfD-Fraktion
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche/schriftliche Beantwortung
24.02.2016 
Ratsversammlung (offen)   

Sachverhalt

Sachverhalt:

 

Die politisch motivierte Gewalt in Form von Brandanschlägen, u.a. gegen Wohn- und Zweckbauten sowie Kraftfahrzeuge, wird zu einem immer größeren Problem in der Stadt Leipzig. Das Sicherheitsgefühl vieler Leipziger ist inzwischen nachhaltig gestört. Seitens der AfD-Fraktion wird davon ausgegangen, dass zu dieser Situation dem Leipziger Ordnungsamt durch enge Zusammenarbeit mit dem Leipziger Polizeipräsidium detaillierte Erkenntnisse vorliegen und eigene städtische Vermeidungsstrategien entwickelt werden.

 

Wir fragen an:

 

1.Wie viele Brandanschläge gab es im Leipziger Stadtgebiet in den Jahren 2013, 2014, 2015 und im Januar 2016? 

 

2.Wie teilen sich diese oben benannten Brandanschläge objekt- und stadtteilbezogen auf?

 

3.Bei welchen Brandanschlägen werden politisch motivierte Straftaten vermutet?

 

4.Welche Gegenstrategien zu dieser Form der Kriminalität wurden und werden von der Stadtverwaltung entwickelt?

 

5.Beabsichtigt die Verwaltung in Auswertung der o.a. kriminellen Vorkommnisse die Ausarbeitung eines neuen Sicherheitskonzeptes für das Leipziger Neue Rathaus?

 

 


 

Stammbaum:
VI-F-02351   Brandanschläge in Leipzig   Geschäftsstelle der AfD-Fraktion   Anfrage
VI-F-02351-AW-01   Brandanschläge in Leipzig   32 Ordnungsamt   schriftliche Antwort zur Anfrage