Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-02254  

 
 
Betreff: Schaffung eines Rad- und Fußweges in der "Kleinpösnaer Straße" zwischen "Stötteritzer Landstraße" und Kesselgrund bzw. weiter nach Kleinpösna, Bepflanzung des Feldrains zur Verhinderung von Schneeverwehungen und Bodenerosionen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Ortschaftsrat Holzhausen
Beratungsfolge:
FA Finanzen 1. Lesung
08.02.2016    Fachausschuss Finanzen      
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
16.02.2016    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
26.01.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
20.01.2016 
Ratsversammlung (offen)   
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
09.02.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
19.04.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
03.05.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
26.04.2016    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Finanzen 2. Lesung
02.05.2016    Fachausschuss Finanzen      
13.06.2016    Fachausschuss Finanzen      
Ratsversammlung Beschlussfassung
22.06.2016 
Ratsversammlung geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

 

                    Die Verwaltung wird aufgefordert, in der Kleinpösnaer Straßeeinen Rad- und Fußweg zwischen Stötteritzer Landstraßeund Kesselgrund bzw. weiter nach Kleinpösna zu schaffen, weiterhin die Bepflanzung des Feldrains zur Verhinderung von Schneeverwehungen und Bodenerosionen.


Sachverhalt:

Die Kleinpösnaer Straße dient für viele Bürger als Zubringer für die Autobahnauffahrt „Kleinpösna (A14). Dadurch herrscht vor allem in den Morgen- und frühen Abendstunden in diesem Bereich ein hohes Verkehrsaufkommen.

Dies bedeutet eine lebensgefährliche Verkehrssituation für alle Fußgänger und Radfahrer, besonders aber für Schulkinder. Deutlich wird dies vor allem im Bereich der Straße Durch die Felder. Dort ist die Fahrbahn besonders stark eingeengt.

Viele Anwohner beschweren sich über starke Schneeverwehungen im Winter. Die Straße ist vor allem im Bereich des Doppeladlers bis zu den ersten Häusern im Winter nicht befahrbar. Dies stelle ein großes Problem für Rettungswagen und Feuerwehr dar.

Durch eine adäquate Bepflanzung der Feldraine im Rahmen der Ausgleichspflanzungen durch den Grünen Ring Leipzig kann diesen Schneeverwehungen vorgebeugt werden.

 

                    Der Ortschaftsrat Holzhausen fordert die Verwaltung auf, in der „Kleinpösnaer Straße“ einen Rad- und Fußweg zwischen „Stötteritzer Landstraße“ und Kesselgrund bzw. weiter nach Kleinpösna zu schaffen, weiterhin die Bepflanzung des Feldrains zur Verhinderung von Schneeverwehungen und Bodenerosionen.

 

Stammbaum:
VI-A-02254   Schaffung eines Rad- und Fußweges in der "Kleinpösnaer Straße" zwischen "Stötteritzer Landstraße" und Kesselgrund bzw. weiter nach Kleinpösna, Bepflanzung des Feldrains zur Verhinderung von Schneeverwehungen und Bodenerosionen   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VI-A-02254-VSP-01   Schaffung eines Rad- und Fußweges in der "Kleinpösnaer Straße" zwischen "Stötteritzer Landstraße" und Kesselgrund bzw. weiter nach Kleinpösna, Bepflanzung des Feldrains zur Verhinderung von Schneeverwehungen und Bodenerosionen   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   Verwaltungsstandpunkt