Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-01989  

 
 
Betreff: Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 411 "Verbrauchermarkt Riebeckstraße";
Stadtbezirk Südost, Ortsteil Reudnitz-Thonberg;
Satzungsbeschluss
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und Bau
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
16.12.2015    Dienstberatung des Oberbürgermeisters      
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
19.01.2016    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
26.01.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
02.02.2016    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
09.02.2016    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
SBB Südost Anhörung
16.02.2016 
Stadtbezirksbeirat Leipzig-Südost geändert beschlossen     
Ratsversammlung Beschlussfassung
24.02.2016 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlagen:
Beschlussausfertigung
1 Prüfkatalog
2 Beschreibung des Sachverhaltes
3 Übersichtskarte
4 Übersichtsplan
5 Abwägungsvorschlag
7 Vorhabenbezogener Bebauungsplan Teil A Planzeichnung
8 Vorhabenbezogener Bebauungsplan, Planzeichenerklärung
9 Vorhabenbezogener Bebauungsplan Teil B Text
10 Vorhaben- und Erschließungsplan Teil C Planteil, Planzeichenerklärung
11 Vorhaben- und Erschließungsplan Teil D Textteil
12 Begründung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die während der öffentlichen Auslegung des Entwurfs des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes vorgebrachten Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit hat die Ratsversammlung der Stadt Leipzig mit dem Ergebnis geprüft, sie insoweit zu berücksichtigen, wie es in der beiliegenden Auflistung (Abwägungsvorschlag) angegeben ist.
  2. Aufgrund des § 10 Abs. 1 des BauGB sowie § 4 der SächsGemO beschließt die Ratsversammlung der Stadt Leipzig den vorhabenbezogenen Bebauungsplan, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A), dem Text (Teil B) sowie dem Vorhaben- und Erschließungsplan (Teile C und D), als Satzung.
  3. Die Begründung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan wird gebilligt.

 

Hinweis: Die in der Vorlage enthaltenen Pläne dienen lediglich der Information. Maßgebend ist der zum Zeitpunkt des Beschlusses im Ratsversammlungssaal ausgehängte Plan.


Sachverhalt:
Siehe Anlage „Beschreibung des Sachverhaltes“.