Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-01114  

 
 
Betreff: Mitgliedschaft der Oper Leipzig im Verein "Netzwerk junger Ohren"
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Kultur
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
BA Kulturstätten 1. Lesung
02.04.2015 
Betriebsausschuss Kulturstätten      
BA Kulturstätten 2. Lesung
16.04.2015    Betriebsausschuss Kulturstätten      
Ratsversammlung Beschlussfassung
20.05.2015 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Beschlussausfertigung
Kurzvorstellung des Vereins
Imagebroschuere Netzwerk junge Ohren
Vereinsatzung

 

Beschlussvorschlag:
 

Die Ratsversammlung beschließt über die Mitgliedschaft der Oper Leipzig im Verein "Netzwerk junger Ohren". Der Jahresbeitrag beträgt 240 € im Rahmen einer korporativen Mitgliedschaft. Die Finanzierung erfolgt im Rahmen des Wirtschaftsplanes der Oper Leipzig.
 


 


Sachverhalt:
 

Das „Netzwerk junge Ohren“ ist ein überregional agierendes Netzwerk zwischen Experten und Praktikern im Bereich der Musikvermittlung. Über das Netzwerk werden Preise ausgelobt und Fördergelder ausgeschüttet. Das Netzwerk informiert die Mitglieder über aktuelle Diskussionen in der Musikvermittlung und der Theaterpädagogik sowie über Tagungen und Möglichkeiten der Förderung einzelner Projekte.

 

Die Oper Leipzig erhielt beispielsweise im Jahr 2010 für das Theaterprojekt "Monsieur Mathieu, was wird", das im Jahr 2009 gemeinsam von Oper und sehbehinderten Schülern der Vladimir-Filatow-Schule und sprachbehinderten Schülern der Käthe-Kollwitz-Schule durchgeführt worden ist, einen „junge Ohren Preis“ in der Kategorie Best practice. Zudem können die Mitglieder dieses Netzwerkes über einen regelmäßigen Newsletter und einen damit verbundenen Austausch für ihre eigenen Projekte eine überregionale Aufmerksamkeit im Kinder- und Jugendbereich erzielen.

 

Aus dem Netzwerk ergeben sich potenzielle Projekte sowie mögliche Fördermittel. Ebenso eröffnet das Netzwerk die Möglichkeit, Projekte der Oper Leipzig bundesweit zu publizieren und Kooperationen zu entwickeln.