Ratsinformationssystem

Vorlage - A-00552/14  

 
 
Betreff: Attraktive Platzgestaltung des ehemaligen Standortes Freiheits- und Einheitsdenkmal
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Fraktion DIE LINKE
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
15.10.2014 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
28.10.2014    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
02.12.2014    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
24.03.2015    Fachausschuss Umwelt und Ordnung      
SBB Mitte Vorberatung
06.11.2014    AUSFALL - Stadtbezirksbeirat Leipzig-Mitte      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
17.03.2015    Fachausschuss Stadtentwicklung und Bau      
SBB Mitte Anhörung
09.04.2015 
Stadtbezirksbeirat Leipzig-Mitte geändert beschlossen   
Ratsversammlung Beschlussfassung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

 

Beschlussvorschlag:

Die Fläche des ehemaligen Standortes für das Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal ist als hochwertige Grünanlage mit Spielplatz und Sitzgelegenheiten zu entwickeln und zu gestalten.

In den Planungsprozess zur Gestaltung dieser Fläche ist die Bürgerschaft aktiv einzubinden. Insbesondere sind die Interessen von Familien mit Kindern besonders zu berücksichtigen.

Die Ergebnisse des Planungsprozesses, einschließlich eines Umsetzungsvorschlages,  sind dem Stadtrat bis zum 30.09.2015 vorzulegen. Ziel soll es sein, die Platzgestaltung im Jahr 2016 in Angriff zu nehmen.

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, Gespräche mit Bund und Land mit dem Ziel aufzunehmen, Fördermittel für die Umgestaltung zu akquirieren.
 


 

Begründung:

Mit der Beendigung des Wettbewerbs Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal ist der zu

diesem Zweck in Platz der Friedlichen Revolutionbenannte Teil ohne Nutzung und Gestaltung.

 

Über eine angemessene Perspektive dieser wertvollen Fläche in bester Innenstadtlage sollte gründlich unter Berücksichtigung bereits existierender Planungen im Umfeld entschieden werden.

 

Um zu vermeiden, dass sich eine ungepflegte, verwahrloste Fläche entwickelt, sollte das Areal im Vorgriff auf eine künftige Gestaltung als Grünfläche mit Sitzgelegenheiten gestaltet werden. Neben der Verbesserung des Stadtbildes an dieser zentralen Stelle zwischen Stadtzentrum und Übergang in den neugestalteten Peterssteinweg mit anschließender Karl-Liebknecht-Straße könnte somit auch die Aufenthaltsqualität für Bürger und Gäste deutlich erhöht werden.

 


 

Stammbaum:
A-00552/14   Attraktive Platzgestaltung des ehemaligen Standortes Freiheits- und Einheitsdenkmal   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Antrag
A-00552/14-VSP-001   Attraktive Platzgestaltung des ehemaligen Standortes Freiheits- und Einheitsdenkmal   61 Stadtplanungsamt   Verwaltungsstandpunkt
A-00552/14-NF-002   Attraktive Platzgestaltung des ehemaligen Standortes Freiheits- und Einheitsdenkmal   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Neufassung