Ratsinformationssystem

Vorlage - P-00253/14  

 
 
Betreff: Barrierefreiheit S-Bahnhof Anger-Crottendorf (eRIS V/P 140/14)
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Petition
Einreicher:Petitionsausschuss
Beratungsfolge:
Petitionsausschuss Vorberatung
12.09.2014    Petitionsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
15.10.2014 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Information zur Kenntnis

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Beschlussausfertigung
P-00253-umsetzung

 

Beschluss:
 

Von Seiten der Stadt Leipzig ist keine Abhilfe möglich. Die Stadt wird jedoch im Rahmen ihrer Möglichkeiten darauf drängen, dass zeitnah ein behindertengerechter Ausbau erfolgt.

Die Ratsversammlung wird bis Ende des Jahres 2014 über die Ergebnisse der Bemühungen informiert.


 


Kurze Sachverhaltsdarstellung

 

Der neue S-Bahn-Haltepunkt Anger-Crottendorf wurde am 15.12.2013 in Betrieb genommen.

Auf den Bau der planfestgestellten behindertengerechten Rampen für die beiden Bahnsteige

hat die Deutsche Bahn aus Kostengründen verzichtet. Hintergrund ist, dass nach den

Planungen der Deutschen Bahn von 2018 – 2020 die Eisenbahnüberführung Zweinaundorfer

Straße neu gebaut werden soll und in diesem Zusammenhang auch die Gleise im Bereich des

S-Bahn-Haltepunktes neu geführt werden sollen. Da die Planung für den Haltepunkt Anger-

Crottendorf in Zukunft einen Mittelbahnsteig mit Aufzug vorsieht, müssten die Rampen nach

relativ kurzer Zeit wieder zurückgebaut werden. Es ist sehr bedauerlich, dass es der Deutschen

Bahn nicht gelungen ist, diesen Endausbau gleich im Rahmen der netzergänzenden

Maßnahmen zu realisieren. Somit gibt es in Anger-Crottendorf zunächst keine

behindertengerechten Zugänge.

Stammbaum:
P-00253/14   Barrierefreiheit S-Bahnhof Anger-Crottendorf (eRIS V/P 140/14)   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Petition
P-00253/14-VSP-001   Barrierefreiheit S-Bahnhof Anger-Crottendorf (eRIS V/P 140/14)   02.6 Dezernat Stadtentwicklung und Bau   Verwaltungsstandpunkt