Ratsinformationssystem

Auszug - Rosentalwiese Teich  

 
 
SBB Mitte
TOP: Ö 5.2
Gremium: SBB Mitte Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 06.05.2021 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Videokonferenz
Ort:
 
Wortprotokoll

Beantwortung der Fragen des SBB aus der vorherigen Sitzung:

 

Frage 1: Wird der Rosentalteich als Regenauffangbecken auch in Zukunft benötigt?

 

„Beim Rosental handelt es sich um eine historische Parkanlage. Der Vordere Rosentalteich wurde einst aus rein gestalterischen/ästhetischen Gründen im Eingangsbereich des Rosentals künstlich angelegt und fungiert eher "nebenbei" auch als Regenwasserauffangbecken. Als solches wird er nicht zwingend benötigt, jedoch steht das Rosental in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz und ist entsprechend des historischen Vorbildes zu erhalten. Dies gilt somit auch für den Vorderen Rosentalteich als elementares Gestaltungsmerkmal der Parkanlage.“

 

Frage 2: Wenn ja, ist es hier trotzdem möglich den Teich und die Teichbegrünung so zu

pflegen bzw. so zu gestalten, dass der Teich auch bei Niedrigwasser gepflegt aussieht?·

Welche Ideen für gestalterische Elemente/Umgestaltung gibt es hier?

 

„Sofern der Teich vollkommen trockenfällt und sich dadurch Gehölze auf der Teichsohle ansiedeln, wird der Gehölzaufwuchs, wie bereits im Jahr 2019 geschehen, entfernt. Das · Teichumfeld, also die Grünanlage selbst wird über die Eigenbetriebe Stadtreinigung Leipzig

regelmäßig im Sinne der denkmalpflegerischen Ziele gepflegt. Möglichkeiten ein künftiges

Trockenfallen des Teiches zu verhindern, werden im Rahmen der Öffnung des Pleißemühlgrabens berücksichtigt.“

 

Frage 3: Was bedeutet die "landeskulturelle Funktion" des Teiches genau? Welche Auflagen sind hiermit verbunden?

 

„Teiche besitzen neben wasserwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Werten auch,

landeskulturelle Funktionen. Gemäß SächsWG § 31 Abs. 1 ist im Rahmen der Gewässerunterhaltung "die landeskulturelle Funktion der Gewässer zu erhalten oder wiederherzustellen". Dabei soll der gegenwärtige Zustand des Gewässers bewahrt und ein

vormals bestehende Zustand wiederhergestellt werden. Im Fall des Vorderen Rosentalteiches sind die Zielsetzungen des (Garten-)Denkmalschutzes bei der Gestaltung zu berücksichtigen.“

 

Herr Frommhold wird einen Antrag zum Thema vorbereiten.