Ratsinformationssystem

Auszug - Bebauungsplan Nr. 425 "Wohnsiedlung Emil-Teich-Straße" Stadtbezirk: Südwest, Ortsteil: Knautkleeberg-Knauthain; Freigabe zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung  

 
 
SBB Südwest
TOP: Ö 5.1
Gremium: SBB Südwest Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 11.01.2021 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Videokonferenz
Ort:
VII-DS-01930 Bebauungsplan Nr. 425 "Wohnsiedlung Emil-Teich-Straße"
Stadtbezirk: Südwest, Ortsteil: Knautkleeberg-Knauthain;
Freigabe zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung
   
 
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und Bau
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Neddens vom Stadtplanungsamt bringt die Vorlage mithilfe einer Präsentation ein.

 

Herr Grosser (DIE LINKE) fragt nach der Funktionsmitte und dem Umgang mit dem ansässigen Biobauern.

Frau Neddens antwortet, dass die Scheune von der Stadt Leipzig verpachtet wird. Es ist nicht das Ziel, den Bauern zu vertreiben. Vielmehr sollen perspektivisch gemeinsame Optionen eröffnet werden, um die Fläche zu entwickeln.

 

Außerdem interessiert Herr Grosser (DIE LINKE) die Regenwasserversickerung. Er fragt, warum der Klucksgraben nicht ausgebaut wird oder vor Ort weitere Anlagen geschaffen werden.

Frau Neddens weist darauf hin, dass dies im weiteren Prozess der Planung berücksichtigt wird. Die Frage zum Klucksgraben wird im Rahmen des entsprechenden Bebauungsplans zu beantworten sein.

 

Herr Schelcher (Grüne) bittet um die langfristige Sicherung des Walradus Hof, da dieser ein integraler Bestandteil vor Ort sei.

 

Ein anwesender Bürger vermisst Freizeitmöglichkeiten für Kinder ab 10 Jahre bei dieser Planung.

Frau Neddens antwortet, dass ein öffentlicher Spielplatz geplant sei. Die genaue Ausgestaltung dieser Fläche erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Außerdem soll die Sportfläche an der Albersdorfer Straße erweitert werden, sodass dieses Anliegen an anderer Stelle angegangen wird. Dazu gibt es jedoch noch keine konkrete Planung.

 

Frau Scholz (DIE LINKE) hat eine Frage zu der genossenschaftlichen Nutzung und dem folgenden Zeitplan. 

Frau Neddens gibt an, dass eine genossenschaftsähnliche Eigentümergemeinschaft geplant ist, deren konkrete Ausgestaltung abzuwarten bleibt. Der weitere Zeitplan ist abhängig von den eintreffenden Rückmeldungen. Zum Ende des Jahres ist ein Entwurf zu erwarten.

 

Herr Thiele (CDU) spricht die Sorge an, dass der Charakter der Siedlung durch die Planung verändert werden könnte.

Frau Neddens antwortet, dass sie keine Überformung der Siedlungsbereiche erkennen kann und hier eine Abwägung u.a. hin zu Reihenhäusern getroffen wurde.

 

Ein anwesender Bürger spricht die eingeschränkten Kaltluftströmungen an, die er durch die geplante Bebauung befürchtet.

Frau Neddens erklärt, dass diese Belange bereits berücksichtigt wurden und ausreichend Kaltluftschneisen an anderen Stellen vorhanden sind.

 

Herr Grosser (DIE LINKE) fragt, ob der Vorhabenträger bereits bekannt ist und ob dieser offengelegt werden kann.

Die Deutsche Reihenhaus GmbH ist Vorhabenträger, so Frau Neddens.

 

Frau Neddens gibt den Hinweis, dass ein digitales Beteiligungsverfahren im Februar geplant ist.

 

Es wird ein Stimmungsbild erstellt. Widerspruch seitens der Mitglieder gibt es nicht.

 

Die Vorlage wird damit zur Kenntnis genommen.

ch  


 

Beschluss des Oberbürgermeisters vom 07.12.2020:

1. Der Vorentwurf des Bebauungsplanes sowie seine Begründung werden gebilligt.

 

2. Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird beschlossen.

 

Räumlicher Bezug:

 

Stadtbezirk: Südwest

Ortsteil: Knautkleeberg - Knauthain

Zusammenfassung:  Anlass der Vorlage:    Rechtliche Vorschriften    Stadtratsbeschluss    Verwaltungshandeln

 Sonstiges:

 Maßgebliches Ziel der Planung ist die Schaffung der erforderlichen planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine bedarfsorientierte städtebauliche Entwicklung in Übereinstimmung mit der Darstellung der Plangebietsflächen im wirksamen Flächennutzungsplan als Wohnbaufläche. Mit dieser Vorlage soll die Freigabe für die Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit herbeigeführt werden.

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig

 

Ja - Stimmen: 

Nein - Stimmen: 

Enthaltungen: