Ratsinformationssystem

Auszug - dazu Änderungsantrag  

 
 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig
TOP: Ö 9.2.2
Gremium: Ratsversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 10.06.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
VII-P-00538-DS-02-ÄA-01 Erhalt des Sportplatzes Tarostraße
   
 
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Änderungsantrag
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezüglich:
VII-P-00538-DS-02
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlussvorschlag des Petitionsausschusses wird wie folgt ergänzt:

 

1. Das Begehr wird wie folgt berücksichtigt: Die Belange des Freizeitsports werden bei der Errichtung des Schulcampus am Dösner Weg und bei der Gestaltung des künftigen Stadtparks auf dem Areal des ehemaligen Bayerischen Bahnhofs berücksichtigt.

2. Die öffentliche Sportplatzanlage Tarostraße ist auch weiterhin für den organisierten und nichtorganisierten Vereins- und Freizeitsport frei zugänglich zu erhalten.

 

Begründung:

 

Bereits im Sportprogramm 2024, beschlossen im September 2016, wird der Handlungsbedarf im Bezug auf die Sportplatzanlage Tarostraße benannt und auf die Problematik von Nutzungskonkurrenzen (Schul-/Vereins-, Freizeitsport) hingewiesen. Die Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen unterstützt das Begehren der Petenten. Wir sind der Auffassung, dass auch die SPA Tarostraße künftig zwingend weiterhin frei zugänglich zu erhalten sein muss. Positives Beispiel hierfür ist die öffentliche und frei zugängliche SPA Sassstraße, die ebenfalls dem Schul-/ Vereins- und Freizeitsport dient.

 

 

 

 

 

 

Die öffentliche Sportplatzanlage Tarostraße ist auch unter Berücksichtigung der Nutzungskonkurrenzen (Schul-/ Freizeit- und Vereinssport) aus Sicht der Stadtratsfraktion zwingend frei zugänglich Nutzer*innen zur Verfügung zu stellen.

 

Fotos: Tim Elschner

 

 

 

Die öffentliche und freizugängliche Sportplatzanlage Sassstraße, die allerdings einer Aufwertung bedarf, im Sportprogramm 2024 bereits als Bedarf erkannt und vom Stadtrat 2016 beschlossen.

 

Fotos: Tim Elschner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

36/19/5