Ratsinformationssystem

Auszug - Lichtmasterplan für den öffentlichen Raum der Stadt Leipzig  

 
 
SBB Mitte
TOP: Ö 5.3
Gremium: SBB Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 13.02.2020 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Stadtbüro
Ort: Burgplatz 1, 04109 Leipzig
VI-DS-06606-Ifo-01 Lichtmasterplan für den öffentlichen Raum der Stadt Leipzig
   
 
Anlass: Verwaltungshandeln
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Informationsvorlage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und Bau
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Frau Gnoyke von der Stadtverwaltung stellt den Lichtmasterplan vor. Er sehe vor, die ca. 51.000 zumeist veralteten Lichtpunkte zu erneuern. Dies solle unter Einbeziehung verschiedener Gesichtspunkte wie Ökonomie, Ökologie oder auch Sicherheit geschehen. So sei insbesondere die Definition lichtempfindlicher Gebiete zum Schutz dort lebender Tiere innovativ. Enthalten sei zudem ein Leuchtenkatalog. Leuchtmittel sollen demnach sukzessive auf LED umgestellt werden.

 

Herr Frommhold erfragt das durch Verwendung von LEDs zu erzielende Einsparungspotenzial. Frau Gnoyke erwidert darauf, dass dieses vom zuvor verbauten Leuchtmittel abhänge und ca. 30-50% der Energiekosten betrage. Herr Frommhold schlägt zudem vor, den Lichtmasterplan bspw. im Amtsblatt zu veröffentlichen, um die Bevölkerung auf die Umstellung auf helleres, weißeres LED-Licht vorzubereiten. Frau Gnoyke führt hierzu aus, dass es keine plötzliche Umstellung geben werde, sondern Beleuchtung verändert oder erneuert werde, wenn dies durch Defekte oder im Zuge größerer Bauprojekte nötig werde. Sie verweist auf die Tatsache, dass das Thema Stadtbeleuchtung stets Bestandteil durchgeführter Bürgerinnenbeteiligungsverfahren sei.

 

Frau Friedrich fragt nach, wie genau entschieden werde, was genau, wann umgerüstet wird. Frau Gnoyke nimmt diese Frage mit.

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig

 

Ja - Stimmen: 

Nein - Stimmen: 

Enthaltungen: