Ratsinformationssystem

Auszug - Planungsbeschluss Max-Planck-Straße 1-3 - Umnutzung zur Grundschule  

 
 
SBB Mitte
TOP: Ö 5.6
Gremium: SBB Mitte Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 13.02.2020 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Stadtbüro
Ort: Burgplatz 1, 04109 Leipzig
VII-DS-00675 Planungsbeschluss Max-Planck-Straße 1-3 - Umnutzung zur Grundschule
   
 
Anlass: Verwaltungshandeln
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Hirschmann von der Abteilung Infrastruktur des Amtes für Jugend, Familie und Bildung stellt die Vorlage vor.

 

Herr Nörlich äußert Bedenke bzgl. der spitzwinklig zulaufenden Freifläche, sowie des alten Baumbestandes. Es sei fraglich, ob beim bestehenden Grundriss eine genügend große Freifläche für die geplante Schülerinnenzahl erreicht werden könne und ob der Erhalt der Bäume in der unmittelbaren Umgebung spielender Grundschülerinnen gesichert sei. Herr Hirschmann meint hierzu, dass bei Nicht-Einhalten der vorgeschriebenen 10 m² Außenfläche pro Kind die Größe der Schule angepasst werden müsse und es sich dann bspw. nur noch um eine 3- statt wie geplant 4-zügige Schule handeln würde. Der alte Baumbestand werde entsprechend geschützt.

 

Herr Warnecke fragt nach, ob das Schulprojekt nicht mglw. zukünftige, umfassendere Bauprojekte im Waldstraßenviertel beeinträchtigen könnte. Herr Hirschmann verweist auf Antwort auf den dringlichen Bedarf an Grundschulplätzen, der derzeit nicht anderweitig gedeckt werden könne.

 

Herr Fehske fragt nach, wie die Berechnung des Freiflächenbedarfs zustande komme und merkt an, dass der Bedarf mglw. zu hoch angesetzt sei, wenn nur ein geringer Anteil der Schülerinnen auch Hortkinder seien. Zur Beantwortung verweist Herr Hirschmann auf die Tatsache, dass fast 100% der Schulkinder auch im Hort betreut werden.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja - Stimmen: 8 

Nein - Stimmen: 0 

Enthaltungen: 1