Ratsinformationssystem

Auszug - Anfragen der Bürger  

 
 
OR Miltitz
TOP: Ö 7
Gremium: OR Miltitz Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 09.10.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Grundschule Miltitz, Speiseraum
Ort: Großmiltitzer Straße 4, 04205 Leipzig
 
Wortprotokoll

 Herr Lademann informiert, dass der Billardtempel zugewachsen ist und sich dort  nichts ändert. Der Weg an der Bahn sei schlimm.

 

 Herr Walther erwähnt, dass sich beim letzten Arbeitsgespräch der OBM dafür  eingesetzt hatte.

 

 Herr Richter informiert über die Feuerwehr in Miltitz. Es gab bis zum 22.09.19

 59 Einsätze.

 

 Frau Beyer bittet darum, dass für den Martinsumzug alles gemacht wird, damit  dieser gut und sicher für alle ablaufen kann.

 

 Herr Walther unterstützt bei der Beantragung und fragt, ob die Polizei den Umzug  begleiten kann.

 

 Herr Heidrich vom Heimatverein erhielt eine E-Mail von Frau Schumann vom Amt  für Stadtgrün und Gewässer, dass die Bepflanzung am Spielplatz in der Zeit vom               11.11. - 13.12.2019 erfolgen soll.

 

 Im Vorfeld soll am 11.11.19 eine alte Linde von der Baustelle umgesetzt werden.

 

 Weiterhin möchte Herr Heidrich das Thema Baumpatenschaften nochmals  aufgreifen, ob dies online gestellt bzw. ob diese dann vermarktet werden können.

 

 Herr Heidrich hat zum Bahnhof in Miltitz bzw. zum Bahnsteig, Kontakt mit der  Deutschen Bahn aufgenommen, da dieser gemacht werden solle. Er bat darum,               zum Ergebnis der Entwurfsplanung mit einbezogen und informiert zu werden.

 

 Diese Entwurfsplanung ist inzwischen an Herrn Heidrich gegangen. Diese ist sehr  umfangreich (ca. 500 MB) und übergibt sie an Herrn Beinroth.

 

 Es geht zum Einen um die Demontage des Vorderdaches auf der Bahnhofseite.

 Hier ist der Denkmalschutz gefragt.

 

 Zum Anderen geht es um die Bahnsteighöhe und die Barrierefreiheit.

 Geplant sind wohl 76 cm, die für ICE's erforderlich sind. Für Regionalbahnen  reichen 55 cm aus. Dies ist ein Unterschied von 20 cm und hat mit Barriere-              freiheit nichts zu tun.

 

 Herr Richter fragt, warum es diesen Höhenunterschied geben soll.

 Herr Heidrich antwortet, dass die 76 cm bundesweit festgelegt sind.

 

 Weiterhin geht es um die ersatzlose Streichung der Unterführung. Außerdem wird  der Bahnsteig relativ schmal.

 

 Die folgenden Gründe widerlegen die ersatzlose Streichung:

 

 Derzeit wird die Unterführung täglich von vielen Menschen genutzt, auch von  jungen Menschen, die einfach nur auf die andere Seite von Miltitz wollen bzw.               müssen.               Häufig kommt es jedoch vor, dass der Zugverkehr nicht abreißt,               sondern für lange Zeit die Schranken unten lässt. Dies sind nicht 2, 3 oder 5               Minuten; nein, das dauert oft mehr als 10 - 15 Minuten und kann auch bis zu               einer halben Stunde dauern. Eine Zeit, die jungen Menschen sehr lang werden               kann und dadurch eine Gefahr mit sich bringt, nicht doch irgendwie über die               Gleise zu gelangen.

 DAS KANN ES NICHT WERT SEIN!

 

 Herr Heidrich und Herr Beinroth stimmen die weitere Vorgehensweise ab.

 

 Eine Rückmeldung dazu soll bis zum 25.10.19 erfolgen. Diese wird Herr Beinroth  geben.

 

 Herr Heidrich informiert noch über die nächsten anstehenden Termine des  Heimatvereins:

 24.10.19 - ist der Comedy-Abend mit dem Kabarett Sanftwut

 31.10.19  - Halloween-Feier in der alten Post

   Aushänge wird es dafür auch noch geben

 08.11.19 - Skatturnier

 16.11.19 - Wichtelbasteln

 30.11.19 - Weihnachtsmarkt

 

 An dem Samstag zuvor finden Aufräumarbeiten auf dem Hof statt.

 Hier ist jede helfende Hand erwünscht. Treff ist 10 Uhr in der Miltitzer Dorfstraße 5.

 

 Herr Lademann hat sich über den Beschluss gefreut und bedankt sich für die  Unterstützung auch im Namen der Kinder.

 

 Herr Herbert Adrians stellt sich vor. Er wurde von seiner Partei als Stadtbezirks- beirat für West vorgeschlagen. Dies ist allerdings noch durch die Ratsversammlung               zu bestätigen. Die Bestätigung erfolgt am 30.10.2019.

 

 Er fragt, wie der Stand zum Kulkwitzer See ist und dass es einen Bebauungsplan  von der Stadt Leipzig gibt, der über 450 Seiten hat.

 

 Herr Walther antwortet, dass nur ein kleiner Teil zu Miltitz gehört und der alte  Ortschaftsrat im letzten Jahr eine Stellungnahme an die Stadt Leipzig gegeben hat.

 

 Herr Adrians fragt, ob es Einwände oder Befürwortungen gegeben hat.

 

 Herr Richter antwortet, dass alles so bleiben soll.

 

 Herr Walther hatte eine Anfrage gemacht und offensichtlich ist noch nicht  abgeschlossen. Daher ist auf Antwort zu warten.

 

 Laut dem OBM beim Arbeitsgespräch, soll diese Fläche mit berücksichtig werden.