Ratsinformationssystem

Auszug - Radstation [19/11; Sascha Kodytek, William Rambow]  

 
 
Jugendparlament
TOP: Ö 2.7
Gremium: Jugendparlament Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 21.02.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 19:04 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Zi. 259
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
 
Wortprotokoll

William bringt den Antrag kurz ein. Hierzu gibt es eine Petition. Es geht um eine Radstation am Hauptbahnhof. Es sollte die Möglichkeit bestehen direkt am Hauptbahnhof sein Fahrrad sicher abstellen zu können. Momentan ist dies nicht so einfach, da vor allem der Platz nicht ausreichend ist.

Die Antragsteller stellen sich eine Servicestation sowie die Möglichkeit ca. 2000 Fahrräder abstellen zu können vor. Dabei handelt es sich nicht um eine neue Idee. Man möchte das Vorhaben nun einfach nochmal vorantreiben. Dazu hat man im Antrag einige Rahmenbedingungen aufgeführt.

 

Olli fragt nach einer Möglichkeit der Bewachung. Sascha erklärt, dass die Entscheidung über die Gestaltung durch ein Bürgerbeteiligungsverfahren getroffen werden soll. Den Antragstellern ist einfach wichtig, dass das Ganze angekurbelt wird.

 

Quentin findet den Antrag sehr gut ausgearbeitet. Er schließt sich dem Anliegen an.

 

Jakob (Gast) ergänzt, dass es drei Fahrradselbsthilfestätten in Leipzig gibt und weist auf eine mögliche Zusammenarbeit hin.

 

Max schließt sich hier an und ergänzt, dass direkt neben den derzeitigen Fahrradbügeln eine Filiale von Luckybike existiert und man diese Nähe nutzen könnte. Sascha entgegnet, dass man hier nicht unbedingt etwas Wörtliches in den Antrag aufnehmen wollte, da die Ausgestaltung bisher nicht feststeht.

 

Stimmungsbild über den Antrag: 7-0-0