Ratsinformationssystem

Auszug - Rettet den 2. Bildungsweg [Alexander Krumbholz; 19/09]  

 
 
Jugendparlament
TOP: Ö 2.9
Gremium: Jugendparlament Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 21.02.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 19:04 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Zi. 259
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
 
Wortprotokoll

William bringt stellvertretend für den Antragsteller ein. Alexander holt derzeit sein Abitur in der Abendschule nach. Er möchte, dass diese Möglichkeit stärker beworben wird. Die Stadt soll dazu zusammen mit den entsprechenden Schulen Maßnahmen ergreifen.

 

Max weist darauf hin, dass die Schulen „in der Hand des Freistaates liegen“ und damit nicht in die Zuständigkeit der Kommune fällt. Der Antrag hat seiner Meinung nach zwar die richtige Intention, allerdings den falschen Adressaten. Für ihn hat der Antrag „hier“ nichts zu tun.

 

William hat sich diesbezüglich auch Gedanken gemacht. Er würde hier die Zuständigkeit nicht so eng sehen, da die Stadt Träger der Schulen ist und dementsprechend auch Werbung machen kann. Deshalb sieht er Max' Darlegung nicht als Grund für eine Ablehnung.

 

Quentin meint, dass der Antrag ja auf Maßnahmen abzielt und man deshalb nicht grundsätzlich hier zurückziehen sollte. Er würde gern die Meinung der Verwaltung hören und ist deshalb für die Einbringung.

 

Max erklärt, dass er nicht für eine grundsätzliche Ablehnung ist. Er würde nur diesen eventuell abändern, da man ansonsten evtl. auch Parallelstrukturen aufbaut.

 

ÄA-1; Maximilian Protzner: Die Stadtverwaltung wird damit beauftragt, das Landesamt für Schule und Bildung zu kontaktieren um die Bekanntheit des Abendgymnasiums und der Abendschule der Stadt Leipzig zu erhöhen.…

 

William bringt daraufhin einen zweiten Änderungsantrag ein.

ÄA-2; William Rambow: Streiche Satz 2 und ergänze in Satz drei das Landesamt für Schule und Bildung. Somit würden Parallelstrukturen verhindert.

 

Max schließt sich dem zweiten Änderungsantrag an, damit entfällt seiner.

 

Selma schlägt vor, dies an die Landesdelegierten des SSR weiterzugeben.

 

Lina würde sich beidem anschließen und Schülersprecher informieren.

 

Sascha verlässt die Sitzung. Es sind noch 7 Jugendparlamentarier anwesend.

 

Stimmungsbild über ÄA-2; William Rambow: 7-0-0

 

Stimmungsbild über geänderten Antrag: 7-0-0