Ratsinformationssystem

Auszug - Protokollkontrolle  

 
 
OR Lützschena-Stahmeln
TOP: Ö 3
Gremium: OR Lützschena-Stahmeln Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 12.11.2018 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 20:30 Anlass: Sitzung
Raum: Grundschule im Windmühlenweg 4, Zimmer 04
Ort: Windmühlenweg 4, 04159 Leipzig
 
Wortprotokoll

Die Mitglieder des Ortschaftsrates haben das Protokoll der Sitzung vom 15.10.2018 erhalten und bestätigen es.

 

Folgende Punkte aus den vergangenen Protokollen wurden bearbeitet, erledigt bzw. bleiben noch weiter offen:

Für die gewünschte Beratung der Anwohner  am Heidegraben wurde Herr Rose angeschrieben und gebeten Terminvorschläge für eine Veranstaltung zu unterbreiten.

Zur Anfrage an den OBM zur Schule liegt eine Antwort vor:

1.Welche Baumaßnahmen werden 2019/20 geplant und wie ist der Planungsstand und Ablauf?

-Im Doppelhaushalt sind für kapazitätssteigernde Maßnahmen am Doppelschulstandort Lützschena/Stahmeln z.B. für modulare Erweiterungen 2 Mio. € für 2019 eingestellt, in welcher Form wird derzeit untersucht u.a. bestandsichernde Maßnahmen

2.Wie wird die Ausgabe des Mittagessens in der Schule Stahmelner Höhe räumlich abgesichert?

-Die Untersuchung läuft, Gegenstand der Untersuchung ist auch der Hort.

3.Wann wird mit den Baumaßnahmen an der Schule Windmühlenweg begonnen und stehen die dafür erforderlichen Mittel zur Verfügung?

Der Neubau einer Schule ist für 2027mit 16 Mio. geplant. Bisher geplante Gelder sind weiter von 2018/19 ins Jahr 2020 verschoben wurden.

3.Welche Maßnahmen werden ergriffen, um die notwendigen Klassenräume ab 2019 in der Schule am Windmühlenweg zu schaffen?

Die Schülerprognose für das Schuljahr 2019/20 werden zum jetzigen Zeitpunkt noch keine zusätzlichen Unterrichtsräume benötigt. Kapazitätszuwächse sind ab 2021/22 notwendig.

4.Werden beide Schulstandorte aufrechterhalten bis zur Fertigstellung des geplanten Schulneubaus?

-Es ist davon auszugehen, dass bis zur Inbetriebnahme der neuen Schule beide Schulstandorte erhalten bleiben müssen.

 

Nach dem 3.Sachstandbericht zu Schulneubauten soll der Schulneubau 16 Mio.€ kosten und 2025 mit dem Bau begonnen und 2027 beendet sein.

Der Einkaufsmarkt in Stahmeln wird durch die Verzögerungen voraussichtlich erst zu Ostern 2019 öffnen.

Das Fest zum Jubiläum 555 Jahre Ersterwähnung Stahmeln ist trotz kurzfristiger Planung gut verlaufen und mit positiver Resonanz angenommen worden . Dank Rugby Club, Heimatverein und Schule sowie Herrn Peschel konnte den Gästen einiges geboten werden.

Die Aussage des Wertstoffhofs, dass kein Laub von Eichen und Kastanien und deren Früchten angenommen werden kann, war fehlerhaft. Nach Schulung des Mitarbeiters wird wieder alles angenommen, außer wenn zu viel Geäst enthalten ist. Dies kann dann gegen Wertstoffmarken normal abgegeben werden.

Einige Anfragen beim Verkehrs-und Tiefbauamt wurden noch nicht beantwortet, werden zusammengestellt und nachgehakt.

Die Verkehrsinsel auf der Halleschen Straße zwischen Am Bahngraben/Rodelbahn wurde beseitigt.