Ratsinformationssystem

Auszug - Mehr Verbrauchersicherheit: Stromleitungen auch in den Ortsteilen unterirdisch verlegen  

 
 
Ratsversammlung
TOP: Ö 14.13
Gremium: Ratsversammlung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 22.08.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:00 - 20:50 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Sitzungssaal des Stadtrates
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
VI-A-05751 Mehr Verbrauchersicherheit: Stromleitungen auch in den Ortsteilen unterirdisch verlegen
   
 
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:SPD-Fraktion
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


 

Beschluss:

 

Der Oberbürgermeister fordert entsprechend dem abgeschlossenen Konzessionsvertrag von der Stadtwerke Leipzig GmbH nach der Netzübernahme die Vorlage einer langfristigen Netzkonzeption (Zielnetzplanung) zur Verbesserung der sicheren Versorgung, insbesondere zur Erdverkabelung der Hauptleitungen sowie der anderen Leitungen im Konzessionsgebiet innerhalb der ersten zwei Jahre.

 

Nach Netzübergabe erfolgt seitens der Netz Leipzig GmbH die Übermittlung der Schaltschrankstandorte an die Stadt Leipzig, auf deren Grundlagen ein gemeinsames Pflegekonzept erarbeitet wird.


Abstimmungsergebnis: einstimmig angenommen


  Beschluss: 22.08.2018 Ratsversammlung geändert beschlossen
Termin 30.08.2019 überschritten und noch nicht realisiert Termin: 30.08.2019 Status: in Bearbeitung
Auftrag: Bitte erneut Bericht zum Stand der Umsetzung erstellen.

Bericht zum Stand der Umsetzung vom 04.02.2019:

X  noch nicht begonnen

   umgesetzt

   aufgehoben

   in Arbeit

   geändert

 

Der Antrag sieht vor, dass nach Abschluss der Konzessionsverträge und Netzübernahme:

a) eine Konzeptionierung zur Versorgungssicherheit, insbesondere zur Erdverkabelung erfolgt und

b)ein Pflegekonzept für Schaltschrankorte erarbeitet wird.

 

Bisher ist die Vergabe zu den Konzessionsverträgen bei Gericht anhängig und das Verfahren schwebend. Demzufolge gibt es keine bestehenden rechtskräftigen Verträge bzw erfolgte bisher auch keine Netzübertragung. Mit einer Entscheidung wird frühestens am Ende 2. Qaurtals 2019 gerechnet.

 

Erst danach können Forderungen des Antrages umgesetzt werden.