Ratsinformationssystem

Auszug - Bürgerfragestunde  

 
 
OR Mölkau
TOP: Ö 5
Gremium: OR Mölkau Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 13.03.2018 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 22:15 Anlass: Sitzung
Raum: ehem. Gemeindeamt Mölkau, Ratssaal
Ort: Engelsdorfer Straße 90, 04316 Leipzig
 
Wortprotokoll

5.1. - Dr. Rohland weist auf die Chance hin, wieder eine Art Ortsteilzentrum zu schaffen, wenn der Straßenverkehr auf die Bahnvariante verlagert werden könnte, und bittet um Unterstützung durch die Bürger und den OR.

 

5.2. -  Herr Dietze bringt folgende Punkte vor:

5.2.1. - Fördermittelantrag zum „Jahr der Demokratie“ durch die „Initiative Pro               Mölkau“ und Bitte um Unterstützung durch OR

 

5.2.2. - Der Weg neben der FF Mölkau sollte durch Aufbringen von scharfen Splitt                             ausgebessert werden.

 

 

5.2.3. - Die vom Hundeverein Mölkau genutzte Fläche wurde verkauft und der               Verein sucht eine neue Fläche.

 

5.2.4. - Wann wird die sanierte Müllhalde wieder öffentlich zugänglich sein?

 

5.2.5. - Es sollte ein OR-Antrag zur Aufstellung von Hundetoiletten gestellt werden.

 

5.2.6. - Wiederbelebung des Heimatfestes, Organisation durch „Initiative Pro                             Mölkau“. Förderung aus Brauchtumsmitteln möglich?

Der OR stimmt einer Förderung grundsätzlich zu, wenn alle                             Voraussetzungen erfüllt seien.

 

5.3. - Herr Götz weist auf Verschmutzungen des neuen Spielplatzes durch Hundekot hin und bittet um Veröffentlichung im Gemeindeblatt, dass die Hundebesitzer ihre Tiere  nicht auf die Spielplatzfläche lassen sollen.

 

5.4. - Herr Franke erkundigt nach seinem Vorschlag, eine Parkfläche an der Sommerfelder Straße (gegenüber Steinel/Davaso) zu beantragen. Der OR sieht von einer Antragstellung ab, da hierdurch Fußgänger behindert würden, es dazu baulicher Veränderungen bedarf und sowieso eine Umgestaltung einschl. Parkstreifen mit dem Bau des Verbrauchermarktes erfolgen soll.

 

5.5. - Herr Franke fragt nach, ob die von ihm vorgeschlagene Aufstellung eines Doppelspiegels in der unübersichtlichen Kurve der Schulstraße beantragt worden sei.

Dies wird verneint.