Ratsinformationssystem

Auszug - Sonstiges  

 
 
SBB Südost
TOP: Ö 6
Gremium: SBB Südost Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 23.01.2018 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 21:05 Anlass: Sitzung
Raum: Franz-Mehring-Schule
Ort: Gletschersteinstraße 9, 04299 Leipzig
 
Wortprotokoll

1.Bericht zum Termin mit Unterplan am 28.11.2017 (Herr Geiling, Herr Pfeiffer)

am Termin haben auch vom Vorhaben betroffene Gewerbetreibende teilgenommen

Bauantrag ist gestellt, aber noch nicht entschieden

ausgehend von den darin erteilten Auflagen der Stadt Leipzig wird Unterplan über weiteres Vorgehen (Um- oder Neubau) entscheiden

das Bauvorhaben selbst soll möglichst schnell erfolgen

während der Baumaßnahme kann Versorgung im Gebiet für Fußläufige eingeschränkt sein

Festlegung: Nachfrage bei Herrn Dr.Zischg, ob Bauantrag bereits beschieden ist

 

2.Abholzung auf Flurstücken an der Russenstraße (Herr Pfeiffer)

besagte abgeholzte Grundstücke wurden anscheinend erkauft

da die Flurstücke vor der Abholzung zum Waldgebiet erklärt wurden, waren keine Ausgleichsmaßnahmen erforderlich

Verkauf als Bauland → Kann die Stadt an möglichen Spekulationsgewinnen beteiligt werden?

Festlegung: Herr Pfeiffer wird die Entwicklung weiterverfolgen

 

3. Bahnhofsgebäude Stötteritz (Herr Geiling)

informiert über eine Bürger-Anfrage , dass das Gelände erwahrlost sei

Empfehlung, dass sich der Bürger mit seinem Anliegen direkt an das Ordnungstelefon des Ordnungsamtes wendet

 

4. Gemeinsamer Schulbezirk von Wilhelm-Busch-Schule im Stadtbezirk Südost und August-Bebel-Schule im SB Ost (Frau Gruner, Herr Weiler)

Wichtige Angelegenheit des Stadtbezirksbeirates Südost war darauf ausgerichtet, an diesem Standort keinen gemeinsamen Schulbezirk einzurichten

trotz Zustimmung des Stadtrates zur Wichtigen Angelegenheit setzt Verwaltung einen gemeinsamen Schulbezirk um

wie erwartet wird Wilhelm-Busch-Schule von den Eltern bevorzugt

Entscheidung der beiden Schulleitungen und Information an die Eltern über die Zuweisung jedes einzelnen Kindes zu einer der beiden Grundschulen erfolgt erst gegen Ende Mai

zu den Entscheidungskriterien gehören u. a. die genaue Länge der Schulwege, Geschwisterkinder u.a.Gestaltung des Übergangs aus dem Kindergarten in die künftige Grundschule

einschließlich Hort ist durch die Ungewissheit auf Seiten der Schulen, der Eltern und der zukünftigen Schüler/innen deutlich beeinträchtigt (endgültige Hortanmeldungen sind erst ab Mai möglich, beim Vorschulangebot bleibt unklar, ob es an der tatsächlichen Aufnahmeschule erfolgt, der Schulweg kann noch nicht eingeübt werden, Informationselternabende müssen gegebenenfalls doppelt besucht werden)

Eltern beklagen entsprechend eingeschränkte Planungssicherheit

 

5. Hinweis auf eine Informationsvorlage Schülerzahlen

Festlegung: mit BfR klären, da nicht dem SBB zugeleitet

 

6. Bericht zur Umsetzung der WA Spiel- und Bolzplatz (Frau Gruner)

im Cäcilienpark wurde Skatelinemöglichkeit angebracht und damit der Vorschlag der Mühlstraße umgesetzt

sonstige Bewegungsmöglichkeiten nur minimal vorhanden

 

7. Holzhäuser Straße zwischen Arnoldstraße und Untere Eichstädtstraße (Herr Meißner)

Ruhender Verkehr beeinträchtigt fließenden Verkehr stark

Möglichkeit eine Halteverbotes abklären

Festlegung: Anfrage im Verkehrs- und Tiefbauamt