Ratsinformationssystem

Auszug - Sicherstellung der Durchführung des Festivals DOK Leipzig durch Erhöhung des städtischen Zuschusses an die Leipziger Dok-Filmwochen GmbH  

 
 
Ratsversammlung
TOP: Ö 19.15
Gremium: Ratsversammlung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 20.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:00 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Sitzungssaal des Stadtrates
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
VI-DS-04470-NF-02 Sicherstellung der Durchführung des Festivals DOK Leipzig durch Erhöhung des städtischen Zuschusses an die Leipziger Dok-Filmwochen GmbH
   
 
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Neufassung
Einreicher:Dezernat KulturBezüglich:
VI-DS-04470
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Beschluss:

 

1.Zur Sicherung der Geschäftstätigkeit der Leipziger Dok-Filmwochen GmbH sowie zur finanziellen Sicherstellung der Durchführung des Leipziger Dokumentar- und Animationsfilmfestivals DOK Leipzig im Jubiläumsjahr 2017 wird der städtische Zuschuss für die Leipziger Dok-Filmwochen GmbH in Verbindung mit einer überplanmäßigen Aufwendung gemäß § 79 (1) SächsGemO im Jahr 2017 einmalig um 230.000 € auf 651.300 € erhöht.

 

2.Zur Sicherung der inhaltlichen Qualität, der internationalen Ausstrahlung und der Konkurrenzfähigkeit des DOK-Film-Festivals sowie zur Umsetzung der personellen und strukturellen Änderungen gemäß Anlage 1 (Szenario 2) wird der städtische Zuschuss für die Leipziger Dok-Filmwochen GmbH in Verbindung mit einer überplanmäßigen Aufwen-dung gemäß § 79 (1) SächsGemO für das Jahr 2018 um 100.000 € auf 521.300 € erhöht. sowie ab dem Jahr 2020 um weitere 20.000 € auf 541.300 € erhöht.

 

3.Die überplanmäßigen Aufwendungen für das Haushaltsjahr 2017 i. H. v. 230.000 € sowie für das Haushaltsjahr 2018 i. H. v. 100.000 € im PSP-Element 1.100.25.4.0.01.02.03 werden bestätigt. Die Deckung erfolgt aus der Kostenstelle 1098600000 - unterjährige Finanzierung ohne Deckung Ergebnishaushalt.

 

4.Der Oberbürgermeister wird beauftragt, in der Gesellschafterversammlung der Leipziger Dok-Filmwochen GmbH den Wirtschaftsplan 2017 der Leipziger Dok-Filmwochen GmbH gemäß Anlage 3 und somit unter Übernahme der unter Beschlusspunkt 1 und 2 überplanmäßig bewilligten Zuschüsse zu beschließen. Die Mittelfristplanung wird zur Kenntnis genommen.

 

5.Die Ratsversammlung nimmt die Beauftragung der bbvl zur "Unterstützung bei der Erstellung der Wirtschaftsplanung 2017 und Analyse der für die Wirtschaftsplanung relevanten kaufmännischen Prozesse" mit einem Auftragsvolumen von rund 24.000 € zur Kenntnis.

 

6.Die Ratsversammlung nimmt die Beauftragung der bbvl für weitere Beratungsleistungen zur personellen Überbrückung der Vakanz des kaufmännischen Leiters mit einem zunächst vereinbarten Auftragsvolumen von rund 24.000 € zur Kenntnis und ermächtigt den Oberbürgermeister, die Beauftragung - sofern erforderlich - zu verlängern und das Auftragsvolumen auf bis zu 75.000 € aufzustocken.

 

7.Dem Verwaltungsausschuss ist im Sommer 2018 ein Sachstandsbericht zur Umsetzung der Maßnahmen in der Dok-Filmwochen GmbH vorzulegen. Spätestens bis 30.06.2020 ist der Ratsversammlung eine Evaluierung des Konzeptes und der hierfür notwendigen Zuschüsse vorzulegen.

 

8.Für die Leipziger Dok-Filmwochen GmbH wird ein Aufsichtsrat implementiert. Die Installation erfolgt im Zuge der anstehenden Anpassung des Gesellschaftsvertrages der Dok-Filmwochen GmbH.

 

 


Abstimmungsergebnis: mehrheitlich angenommen bei 2 Gegenstimmen und einigen Stimmenthaltungen


  Beschluss: 20.09.2017 Ratsversammlung geändert beschlossen
Mit Terminverzug am 29.05.2019 realisiert Termin: 20.02.2018 Status: 29.05.2019

ALLRIS net Ratsinformation

Bericht zum Stand der Umsetzung: Stand vom 29.04.2019

 

noch nicht begonnen

umgesetzt X

aufgehoben

in Arbeit         

geändert

 

Beschlusspunkte 1 bis 8 wurden umgesetzt