Ratsinformationssystem

Auszug - Errichtung einer Sporthalle am Standort der Christian-Gottlob-Frege-Schule, Oberschule der Stadt Leipzig - Beschlussfassung  

 
 
Ratsversammlung
TOP: Ö 10.1
Gremium: Ratsversammlung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 20.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:00 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Sitzungssaal des Stadtrates
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
VI-WA-04440 Errichtung einer Sporthalle am Standort der Christian-Gottlob-Frege-Schule, Oberschule der Stadt Leipzig
   
 
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Wichtige Angelegenheit
Einreicher:SBB Nordost
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 


Beschluss:

 

In Abhängigkeit der Priorisierung der Maßnahmen sowie der zur Planung der Haushaltsjahre  2019/2020 zur Verfügung stehenden Mittel werden Planungsleistungen vorgesehen, um die Kapazität der Sporthalle und der Mensa zu erweitern.

 


Abstimmungsergebnis: 50/0/0


  Beschluss: 20.09.2017 Ratsversammlung geändert beschlossen
Termin 28.02.2020 überschritten und noch nicht realisiert Termin: 28.02.2020 Status: erledigt

ALLRIS net Ratsinformation

Bericht zum Stand der Umsetzung vom 15.01.20:

 

in Arbeit X

 

 

Der Bau der Zwei-Feld-Sporthalle an der Christian-Gottlob-Frege-Schule wird in den Jahren 2019-23 umgesetzt. Hierzu sind Mittel in Höhe von 5.400T€ eingeplant.

 

Der Planungsbeschluss VII-DS-00602 zum Neubauvorhaben der Sporthalle an der Christian-Gottlob-Frege-Schule ist im Dezember 2019 gefasst wurden. Die Planung der Sporthalle soll 2020 gestartet werden. Der geplante Bauablauf des Ersatzneubaus wird sich von 2022 bis 2024 erstrecken.

 

Am Standort ist eine gestapelte Zweifeldhalle geplant, welche an der gleichen Stelle wie die vorhandene Sporthalle errichtet wird. In dieser Typologie werden die benötigten Spielfelder sowie die ergänzenden Nutzungen nicht nebeneinander, sondern übereinander errichtet. Die Grundfläche einer gestapelten Zweifeldhalle entspricht in etwa der Grundfläche des Bestandstyps KT 60 L. Die Gebäudehöhe wird zwischen 16 und 18 Metern betragen. Diese Höhe korrespondiert mit dem städtebaulichen Umfeld.

 

An der Oberschule soll die Bestandssituation bei den Freisportanlagen auf dem Schulgrundstück optimiert werden. Die nutzbare Schulfreifläche beträgt ca. 5500 qm und bietet damit ein ausreichend großes Potenzial zur Unterbringung des eigentlichen Schulhofes und zur Verbesserung des Angebotes an Freisportanlagen. Eine 100 m-Laufbahn kann jedoch nicht integriert werden.