Ratsinformationssystem

Auszug - Schulkomplex Karl-Heine-Str. 22 b - Erweiterung eines denkmalgeschützten Schulkomplexes zu einem 5-zügigen Gymnasium durch Umbau, Umstrukturierung und Errichtung eines Erweiterungsbaus, einschließlich Neubau einer Dreifeldsporthalle am Standort Karl-Heine-Straße 22b, 04229 Leipzig   

 
 
Ratsversammlung
TOP: Ö 18.15
Gremium: Ratsversammlung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 08.03.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 14:00 - 19:24 Anlass: Sitzung
Raum: Neues Rathaus, Sitzungssaal des Stadtrates
Ort: Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig
VI-DS-03671-NF-06 Schulkomplex Karl-Heine-Str. 22 b - Erweiterung eines denkmalgeschützten Schulkomplexes zu einem 5-zügigen Gymnasium durch Umbau, Umstrukturierung und Errichtung eines Erweiterungsbaus, einschließlich Neubau einer Dreifeldsporthalle am Standort Karl-Heine-Straße 22b, 04229 Leipzig

   
 
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Neufassung
Einreicher:1. Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule
2. Dezernat Stadtentwicklung und Bau
Bezüglich:
VI-DS-03671
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Beschluss:

 

1.Die Baumaßnahme wird realisiert (Baubeschluss gemäß Hauptsatzung § 8 (3) Punkt 18 in der zur Zeit gültigen Fassung).

 

2.Die Gesamtkosten betragen 30.532.846 €. Der städtische Anteil beträgt 19.332.846 €. Die Einzahlungen sind im PSP-Element K.-Heine-Str. 22b Einrichtung. Gymnasium 7.0000965.705 in Höhe von 11.200.000 € geplant.              

 

3.Die Auszahlungen sind im PSP-Element K.-Heine-Str. 22b Einrichtung Gymnasium 7.0000965.700 in den Haushaltsjahren wie folgt geplant:                           bis 2015:  1.777.920 € 2016:     110.485 €  2017:  1.705.000 €  2018:  7.139.000 €  2019:            10.000.000 €  2020: 8.900.000 € (erforderlich 9.231.701 €) und 568.100 € für Ausstattung im  Ergebnishaushalt unter PSP-Element 1.100.21.7.1.01.19/ Sachkonto 4253100               Die Einnahmen sind wie folgt geplant:  2018:  4.800.000 €  2019:  4.000.000 €  2020:  2.400.000 €               Die vollständige Einordnung der Jahresscheibe 2020 erfolgt im Rahmen der Haushaltsplanung  2019/2020 innerhalb Budget AfJFB. Die Aufwendungen für die Ausstattung werden im Rahmen  der Haushaltsplanung 2019/2020 angemeldet und dabei wird über eine zusätzliche  Bereitstellung entschieden.       

 

4.Für die Haushaltsjahre 2018, 2019 und 2020 sind folgende Verpflichtungsermächtigungen vorgesehen:               kassenwirksam 2018: 5.000.000 €  kassenwirksam 2019: 6.000.000 €  kassenwirksam 2020: 9.500.000 €               Die vollständige Einordnung der Verpflichtungsermächtigung 2020 erfolgt im Rahmen der  Haushaltsplanung 2019/2020 innerhalb Budget AfJFB.               

 

5.Im Haushaltsjahr 2020 fallen entsprechend Tabelle 1 die Nutzungskosten in anteiliger Höhe an, ab dem Haushaltsjahr 2021 in voller Höhe               2020  KG 200 Objektmanagementkosten 47.052 €  KG 300 Betriebskosten   127.716 €  KG 400 Instandsetzungskosten  118.357 € 2021 ff KG 200 Objektmanagementkosten 141.155 €  KG 300 Betriebskosten    383.149 €  KG 400 Instandsetzungskosten  355.072 €               Die in den Haushaltsjahren 2020 ff. entsprechend Tabelle 1 anfallenden Nutzungskosten  werden zunächst zur Kenntnis genommen. Über eine zusätzliche Bereitstellung ist im Rahmen  der Haushaltsplanung 2019/2020 ff zu entscheiden. Die Mittel sind entsprechend durch das  Fachamt anzumelden.             

 

6.Der Baubeschluss gilt vorbehaltlich der Beschlussfassung und der Genehmigung der Haushaltssatzung für die jeweiligen Haushaltsjahre und der Bestätigung der Fördermittel.              

 

7.Sofern Kostenerhöhungen aufgrund von Baupreissteigerungen bis zu einer Höhe von maximal 3,00 Mio € eintreten und diese Kostenerhöhung nicht durch geeignete Maßnahmen kompensiert werden kann, wird eine überplanmäßige Auszahlung nach § 79 (1) Sächs.gemO bestätigt. Die Deckung erfolgt zu gegebenem Zeitpunkt innerhalb des Budgets des AfJFB aus Projekten, welche nicht oder nicht entsprechend der zeitlichen Veranschlagung im Haushaltsplan realisiert werden können. Der Stadtrat (Verwaltungsausschuss) wird zu gegebenem Zeitpunkt über die Inanspruchnahme und die konkrete Deckungsquelle informiert.

 

 

 

 

8. Es ist ein öffentlicher Weg von der Karl-Heine-Straße 22b zum Palmgarten unabhängig vom Schulbetrieb einzuordnen. Dieser Weg ist öffentlich zu widmen.

 

9. Im Vorgriff auf die Beschlussfassung der kommunalen Richtlinie und Strategie  „Kunst am Bau bei kommunalen Bauvorhaben und Kunst im öffentlichen Raum" in 2017 werden unter Einbeziehung der an der Uhlandschule (Gymnasium) mit der künftigen Schüler- und Lehrerschaft sowie der Denkmalschutzbehörde Vorschläge und Aufstellorte für Kunst am Bau erarbeitet. Diese sind Grundlage eines später folgenden künstlerischen Wettbewerbs.

 

Im Rahmen der Bauausführung sind nach Entscheidung denkbare Befestigungspunkte am Bauwerk zu prüfen und zu berücksichtigen. Dafür sind Planungs- bzw. Vorbereitungsmittel von bis zu 15.000 Euro in der Gesamtinvestitionssumme mit einzuplanen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

63/0/0


  Beschluss: 08.03.2017 Ratsversammlung geändert beschlossen
In Bearbeitung Termin: 30.06.2020 Status: in Bearbeitung
Auftrag: Erneute Berichterstattung siehe Termin!

Bericht zum Stand der Umsetzung: (07.11.2017)

 

noch nicht begonnen

umgesetzt

aufgehoben

in Arbeit x

geändert

 

Die Baumaßnahme befindet sich in Realisierung. Seit 10/2020 laufen die vorgezogenen Maßnahmen wie Neuverlegung der aller Medien. Der Rückbau  begann am 16.10.17, ebenso die Sicherung historischer Bauteile sowie Abbrucharbeiten. Ausführungsplanung und Ausschreibungen verlaufen planmäßig. Fertigstellung ist gemäß dem heutigem Stand ist für 07/2020 realisierbar.

 

Stand: 14.03.2018

x in Arbeit

 

Die Baumaßnahme befindet sich in Realisierung. Seit 10/2017 laufen die vorgezogenen Maßnahmen wie Neuverlegung der aller Medien. Der Rückbau begann am 16.10.2017, ebenso die Sicherung historischer Bauteile sowie Abbrucharbeiten. Ausführungsplanung und Ausschreibungen verlaufen planmäßig. Fertigstellung ist gemäß dem heutigem Stand für 07/2020 realisierbar.

zu Punkt 8:

Nach dezernatsübergreifender Abstimmung zwischen mehreren Ämtern wird eine öffentliche Wegeanbindung von der Karl-Heine-Straße 22b zum Palmgarten unabhängig vom Schulbetrieb hergestellt. Eine öffentliche Widmung ist dafür nicht erforderlich.

Zu Punkt 9:

Gemeinsam mit der künftigen Schüler- und Lehrerschaft der Uhlandschule sowie der Denkmalschutzbehörde wird ein Aufstell- oder Befestigungsort für Kunst am Bau gesucht.

Die Umsetzung des künstlerischen Wettbewerbs wird in Abstimmung mit dem Kulturamt und weiteren Fachämtern erfolgen.

Die Planungs- und Vorbereitungsmittel des künstlerischen Wettbewerbs wurden in der Gesamtinvestitionssumme mit 15.000 Euro berücksichtigt.

Stand: 02.04.2019

x in Arbeit

 

 

Die Baumaßnahme befindet sich derzeit in Realisierung. Die vorgezogenen Maßnahmen wie Neuverlegung aller Medien von der Karl-Heine-Straße 22b bis in den Innenhof zur Sporthalle sind abgeschlossen. Die Erneuerung des Brückenbauwerks und der Ufermauer sind ebenfalls abgeschlossen.

 

Weiterhin ist die Sanierung der Bestandsbauten (Haus A-E) ist bezüglich aller Abbruch-, Erd- und Abdichtungsarbeiten sowie Grundleitungsverlegung abgeschlossen.

 

Seit Februar 2019 erfolgt die Sanierung der Gebäudehülle (Gerüststellung, Erneuerung aller Fenster und Dachflächen). Für den Erweiterungsneubau Haus A und für den Neubau der Sporthalle Haus F sind alle Erdarbeiten inkl. Medienverlegung und Tiefengründen seit August 2018 abgeschlossen.

 

Mit den Rohbauarbeiten wurde im September 2018 begonnen. Nach heutigem Stand wird die Fertigstellung weiterhin für Juni 2021 angestrebt.