Ratsinformationssystem

Auszug - Protokollkontrolle  

 
 
Ortschaftsrat Lützschena-Stahmeln
TOP: Ö 3
Gremium: OR Lützschena-Stahmeln Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 16.01.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:30 Anlass: Sitzung
Raum: ehemalige Grundschule Lützschena, Zi. 3
Ort: Am Bildersaal 4, 04159 Leipzig
 
Wortprotokoll

Die Mitglieder des Ortschaftsrates haben das Protokoll der Sitzung vom 05.12.2016 erhalten und bestätigen es.

 

Folgende Punkte aus den vergangenen Protokollen wurden bearbeitet, erledigt bzw. bleiben noch weiter offen:

Die Baumfällungen sind in der Halleschen Straße abgeschlossen, Restarbeiten stehen noch aus und bleiben unter Kontrolle des Bauhofes.

Der Ortschaftsrat spricht sich dafür aus, die Geschwindigkeitskontrollen in der Ortschaft fortzuführen. Die Stadt beabsichtigt die Inspektoren für Kontrollen der Ordnung und Sauberkeit zu erhöhen.

REWE in Stahmeln hat zum 30.04.2017 gekündigt, die Entscheidung ist endgültig. Ein Kompromiss zur Verkaufsfläche wurde nicht gefunden. Es wird einen Nachfolgemarkt geben, der Betreiber steht noch nicht fest. Es erfolgt erst ein Umbau des Objektes, dazu läuft schon der Bauantrag.

An der Tankstelle in Lützschena werden für die sichere Benutzung des Fuß-/Radweg in Richtung Schkeuditz Maßnahmen vom Verkehs- und Tiefbauamt getroffen.

Der Weg vom Schloss Lützschena zum Luppedamm besitzt lediglich eine Oberflächenbefestigung in ungebundener Bauweise. Zur Überprüfung des derzeitigen Zustandes wurde am 15.12.2016 eine zusätzliche Straßenkontrolle durchgeführt und dabei keine gravierenden Schadstellen festgestellt. Aus Sicht der Stadt besteht daher gegenwärtig kein Handlungsbedarf. Bezüglich unseres Vorschlages zur Herstellung eines befestigten Streifens neben dem Wirtschaftsweg, wurde mitgeteilt, dass dies wegen des Privateigentums nicht möglich sei.

Es wird noch bei der Landestalsperrenverwaltung angefragt.

Die fehlende Beschilderung zur Aufhebung der 30 km/h - Zone am Bildersaal wird durch die Straßenverkehrsbehörde des Verkehrs- und Tiefbauamtes zeitnah angeordnet und Anfang 2017 neu aufgestellt.

fehlendes Ortsausgangsschild Hallesche Straße: Eine Kontrolle vor Ort hat ergeben, dass die betreffende Beschilderung aus Sicht der Stadt vollständig vorhanden ist.