Ratsinformationssystem

Auszug - Bebauungsplan Nr. E-237 "Am Wachberg", 2. Änderung einschließlich Aufhebung von Teilbereichen; Stadtbezirk Alt-West, Ortsteil Burghausen-Rückmarsdorf; Freigabe zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung  

 
 
Ortschaftsrat Rückmarsdorf
TOP: Ö 3
Gremium: OR Rückmarsdorf Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 15.11.2016 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Ortsteilzentrum Rückmarsdorf
Ort: Ehrenberger Straße 5a, 04178 Leipzig
VI-DS-03026 Bebauungsplan Nr. E-237 "Am Wachberg", 2. Änderung einschließlich Aufhebung von Teilbereichen; Stadtbezirk Alt-West, Ortsteil Burghausen-Rückmarsdorf; Freigabe zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung
   
 
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Informationsvorlage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und Bau
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Boldt erläuterte die Ausgangslage und den Planungsanlass, der zur 2. Änderung des Bebauungsplanes führt.

Die Insolvenz der Grundstücks- und Entwicklungsgesellschaft verhinderte die Fortentwicklung des Baugebietes. Ab 2004 wurden einzelne Baugebiete durch private Bauherren individuell bebaut. Inzwischen gibt es einen neuen Eigentümer und es wurden weitere Bauabschnitte realisiert.

2012/2013 wurde von Seiten der Stadt ein erhöhter Bedarf an Flächen für freistehende Einfamilienhäuser festgestellt. 2015 erfolgte eine Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der Stadt Leipzig.

Beim „alten“ Bebauungsplan wurde das Baugebiet als  Mischgebiet ausgewiesen, das auch die Entwicklung von Flächen für den Einzelhandel, Gewerbe und Geschossbau vorsah. Diese Vorgaben  sollen bei der 2. Änderung des Bebauungsplans nicht mehr gelten. Für das Areal Teilbereich A wird als geänderte Zielstellung der Bau von Einfamilienhäusern vorgesehen. Teilbereich C wird vorläufig Ackerland bleiben.

Auskünfte und Informationen zum Bebauungsplan, 2. Änderung, sind beim Stadtplanungsamt unter der Webseite: www.leipzig.de/stadtplanung einsehbar, dort können auch über ein Online-Formular Stellungnahmen abgegeben werden.

 

Folgende Fragen und Anregungen wurden bei der Vorstellung des Bebauungsplanes gestellt und werden von Herrn Boldt an das Stadtplanungsamt bzw. das Verkehrs-und Tiefbauamt weitergeleitet:

 

-Auf der Straße  Wachbergallee  gilt Tempo 30 km, meist wird aber schneller gefahren. Kann eine verkehrsberuhigte Zone eingerichtet werden?

-Ein Anlieger der Reichenberger Straße sagte, dass es auf der Clara-Zetkin-Straße schon jetzt ein starkes Verkehrsaufkommen gibt. Eigentlich ist dies eine Anliegerstraße ohne Fußwege. Wurde dies bei der Planung berücksichtigt?

-Es gab Fragen zu einem schnelleren Internetanschluss. Die Telekom verwies auf Anfrage an die Stadt Leipzig.

-Für den Teilbereich B (bereits entwickeltes und bebautes Areal) soll der Bebauungsplan aufgehoben werden. Welche Auswirkungen hat das?                                       

Es gilt dann die Sächsische Bauordnung. Durch eine „Gestaltungssatzung“ können Vorschriften erlassen werden. Dann sind aber auch Genehmigungen für bauliche  Veränderungen notwendig.

-Biologische Kläranlagen des angrenzenden Wohngebietes Reichenberger Straße: Ist ein Anschluss an das Abwassersystem geplant? Nicht vorgesehen.

-Ist es möglich, einen Poller auf der neuen Fußgängeranbindung Richtung Reichenberger Straße aufzustellen?

-Können geplante Straßen im neuen Wohngebiet gleich als Spielstraßen ausgewiesen werden?

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig

 

Ja - Stimmen: 3

Nein - Stimmen: 0

Enthaltungen: 0